Die Transmutation in das erste Jahrtausend des Friedens auf Erden hat begonnen

Live-Channeling
Tobias, Irisina und Sananda durch Margarete, White Eagle durch Andreas am Samstag, den 23. April 2005
Shaumbra-Treffen in Lichtensteig
Geschrieben am 27./ 28. April 2005

Margarete: Bei diesem Live-Channeling legten Tobias und Irisina besonderen Wert auf die Energien der einzelnen Teilnehmer wie auch darauf, dass der Sitzkreis harmonisch und geschlossen sein sollte.
Ich selbst wurde seit Dienstag "vorbereitet", dazu gehörte auch noch Erlösungsarbeit mit mir selbst.
Hier will ich Shaman und allen Beteiligten von ganzem Herzen für ihre Unterstützung danken.
Nach den Begrüssungsworten von Andreas liessen uns Doris (Flöte und Crotta), Wilfried (Gesang und Didgeridoo) und Andreas (Säulenmonocord) eintauchen in Sphärenklänge.
Der Raum war voll mit Geistigen Wesenheiten, für alle spürbar.
Eine Besonderheit war diesmal, dass es viele Sprachpausen gab, Tobias, Irisina und Sananda "arbeiteten" sehr intensiv mit Energien bei allen Anwesenden

Hmmm... ich bitte eben um die Zahl aller Anwesenden,
nur um die Zahl.
(Andreas: Siebenundzwanzig. Das hat die Symbolik einer Kraft...)
Ich... spreche hierzu...
Ihr seid alle durch die Feuerwand gekommen...
Das Licht der Fackel hat Euch durch alle irdischen Menschenleben begleitet... um jetzt...
die Neue Zeit einzuläuten...
Hi, ich begrüsse Euch...
Nach der Ziffer neun folgt die Ziffer Zahl zehn, die EINS, der Neubeginn.
Ich Tobias begrüsse Euch... inniglich aus meinem Herzen...
Und ich Irisina lasse meine bunten Tücher... wehen... in vielen Farben der Freude, der Leichtigkeit, der Transparenz...
Andreas hat von 120 Gästen gesprochen,
Andreas Du kannst nicht zählen.
Es sind tausende...
Der gesamte Erzengelorden ist anwesend...
Erschreckt nicht...
Es sind viele Energien hier, in Teilen einzelne Wesenheiten, in Teilen Gruppenenergiewesenheiten, die auf Erden Ein Wesen darstellten, doch dies sind alles Wesenheiten, die die Menschheitsgeschichte bestimmt haben im Laufe von hunderttausenden von Jahren...
Und sie haben sie oft nicht gut bestimmt, wie Ihr alle wisst...
Doch sie sind hier... um Euch zu danken , und um gemeinsam mit uns allen... dieser wundervollen Neuen Zeit
entgegen zu gehen...

Die Transmutation in das erste Jahrtausend des Friedens auf Erden hat begonnen

Das ist das Thema.

Wir haben noch einen weiteren Gast, er wird sich dann melden, wenn er sprechen will.
Einige von Euch hier fühlen seine Energie schon...
Seid Ihr alle gut auf Erden angekommen?... Ja?...
Nein sage ich... Brauchst Du ein Kissen,
es soll bequem sein im Rücken
(Eine Teilnehmerin hat die Frage verstanden und versucht, ihre ganzen Fusssohlen auf den Boden zu bringen,
aber so kann sie sich nicht mehr anlehnen)
...mhhhhh... Ich beginne gleich... mittendrin...
Ihr braucht noch kleinere Kissen in Zukunft... damit wir am Ende einer Durchgabe einmal eine lustige Kissenschlacht machen können.
(Einige lachen, die vorherige Bewegung fliesst in Ruhe).
Ihr alle seid für heute von uns aus der Geistigen Welt vorbereitet worden... für unser heutiges Beisammensein...
Es gibt wohl kaum einen in dieser Runde, der innerhalb dieser letzten Tage spätestens heute,
nicht körperliche Symptome hatte...
Die Energien wurden bei jedem Einzelnen von Euch dafür angehoben...
Wir wollen nicht von Atlantis sprechen, aber wir wollen daran erinnern, dass Atlantis... in seiner Ausgeburt des Missbrauchs am Ende seiner Existenz... wie Ihr alle wisst,
weitergelebt hat bis heute...
Ich will Euch etwas verraten... auch wenn es schwer fällt, dieses so anzunehmen...
Ihr wisst, ich Tobias , von meinem Leben in Israel...
Die Herrschaft des Dritten Reichs... war der Beginn, ein gewagter
Beginn, der Beginn, um in das erste Jahrtausend des Friedens auf Erden zu gehen...
Ich will Euch jetzt... unseren Gast vorstellen... mhhh... mhhh... fühlt... die Liebe...
Jesus Sananda... ist heute hier... Ja...

Geliebte Kinder, geliebte Brüder, geliebte Schwestern...
Tiefe Freude empfinde ich, heute unter Euch weilen zu Dürfen...
Tiefe Freude empfinde ich... über Eure Bereitschaft, über Euren Mut... den Ihr bewiesen habt...
Denn dazu gehörte viel Mut, um so weit zu kommen... um auch mir zu begegnen...
Ihr alle wisst... ein neuer Papst ist gewählt...
Ihr alle wisst, er ist in Teilen unbequem...
Doch Ihr sollt wissen...
Es war die einzig richtige Wahl... aufgrund seiner Nationalität...
Der Frieden auf Erden... geht von Deutschland aus...
Ihr alle wisst, wir waren nicht unbeteiligt am Mauerfall...
Berlin ist das Zentrum... das Europa und die Welt in den Frieden führen wird.
Berlin ist es nicht allein...
Doch dort, wisset, sind die alten Atlantisenergien am intensivsten gebündelt in Europa...
Vielleicht habt Ihr Freunde in Berlin, Verwandte...
die auch ihren spirituellen Weg gehen...,
aber nicht unbedingt glücklich sind in Berlin...
Doch ist das ein Wunder, wenn gerade dort Energien transformiert werden in einer Intensität und Geballtheit..., dass diese Energien, die dort aufeinander prallen... so intensiv sind..., dass es für diese Menschen manchmal nicht zu ertragen ist...
Ich Sananda bitte Euch... ehrt und achtet alle diejenigen, die sich bereit erklärt haben, in diesem Kessel sich aufzuhalten.
Wisset es ist kein Kessel, es ist die Lichtkuppel drüber, über Berlin...
(hier spricht Sananda sehr schnell).
Auch das wisst Ihr... es ist gut so... es ist wundervoll so...
Was zur Zeit auch geschieht...
Denkt an das Römische Reich...
An allen Orten... wo die ausgehenden Atlantisenergien massiv vorhanden sind... treten jetzt Menschen in den Vordergrund wie auch der Papst, um die letzten Schritte in die Befreiung einzuführen...
Es ist kein leichter Job... bei Gott nicht, wem sag ich das...
(tiefes Atmen von Sananda)
Ihr, die Ihr alle daran arbeitet, Eure innersten Ängste Konflikte... zu transformieren zu transmutieren zu transzendentieren... Ihr wisst wovon ich spreche.
Wie Ihr Euch in Euren Körpern fühlt, in Euren Emotionen...
in Euren eigenen Auseinandersetzungen mit Euren unterschiedlichen Bewusstseinsebenen...
Und einige von Euch waren hier vorher energetisch sehr nervös... unruhig... Ablenkung im Reden...
Warum habt Ihr soviel Angst davor... Euer Innerstes nach Aussen zu kehren...
Gibt es überhaupt noch etwas zu verbergen...
Täter Opfer Opfer Täter altbekannt viel diskutiert viel theoretisiert viel meditiert... viel musiziert... ja... doch je tiefer Ihr kommt, umso grösser wird Euer eigener Widerstand... dieses doch nicht zuzulassen... nicht herauszulassen...
Die Angst, es ist die Ur-Angst... die Euch daran hindert... ist immer noch die Angst davor, Eure Schuld... anzusehen...
Wobei ich sage... auch ein Opfer fühlt Schuld,
nicht nur ein Täter...
Wisst Ihr, wie dankbar alle wir sind, dafür, dass das älteste Karma, ich benutze dieses Wort halt noch einmal, das noch reicht aus den Zeiten bevor überhaupt der Planet Erde existierte... dieser Kampf... im Universum... mit dem Dritten Reich begonnen wurde, endgültig zu erlösen...
Ohne diesen Krieg... wärt Ihr, wären wir heute nicht HIER...
Es gab die Wahl, ja wir wussten es alle...
Schafft Ihr es, durchzuhalten... Euren Lichtweg zu gehen, soweit, dass das Armagedon verhindert wurde...
Die grosse Frage... und Ihr habt es geschafft...
Ich will hier noch ein paar Gäste begrüssen, stille Anwesende... es sind Eure Familienmitglieder, Eure irdischen... die die Zeit des Dritten Reiches erlebt haben...
Der Ein oder Andere von Euch hat aus dieser Zeit Täter in seiner Familie... und der Ein oder Andere von Euch hat Opfer
in seiner Familie...
Sie alle sind hier... bei Euch mitten unter uns... denn Ihr seid diejenigen, die auch ihre Energien mit anheben... Ihnen durch Euer Sein und Tun die Energiefrequenzen übermitteln, dass sie ebenso ihre Wunden heilen können... ihre Schuld.
Denn wisset... der Beginn,
das Friedensjahrtausend... braucht alle...
ALLE... die schuldig waren und ALLE, die geopfert wurden...
Alle und jeden aus allen Epochen !
Schaut Eure Geschichte an...
Das Mittelalter, diese finstere dunkle Zeit.
Es gibt keine Frau hier in diesem Raum... die nicht auch in dieser Zeit gelebt und gelitten hätte...
Es gibt keinen Mann hier in diesem Raum, der nicht auch in dieser Zeit gelebt und gelitten hätte.
Es gibt keine Frau in diesem Raum, die in dieser Zeit, dem finsteren Mittelalter nicht auch... Täter war, und es gibt keinen Mann in
diesem Raum, der in dieser Zeit nicht auch Täter war.
Wisset das...
Ich möchte, dass Ihr atmet, ich möchte, dass Ihr einatmet, den Atem hinunterfliessen lasst... beim Ausatmen...
Ihr e n t s p a n n t... nicht sperren...
Wisst Ihr eigentlich, dass meine Liebe...
Euch durch all diese Zeiten begleitet hat...?
Ich war im tiefsten Verliess bei jedem von Euch dabei... ich war in der stickigsten Gaskammer dabei... keine Seele wurde allein gelassen... in ihrer schlimmsten Stunde des Lebens... egal in welchem Leben...
Denn ich habe mit meiner Liebe... den Gott vertreten, nach dem ich in meiner letzten Stunde gerufen habe...
So bin ich mit Euch allen gegangen...
Und jetzt kommt eine Zeit... eine Zeit... lieber Fritz eine Zeit, lieber Fritz eine Zeit, lieber Fritz eine Zeit

(Fritz war am Einnicken, was bei ihm oft in Trance übergeht, wo er zu channeln beginnt, das wollte Sananda jedoch jetzt nicht)
schau mich an Fritz... danke...
Ja es darf sein Fritz, jetzt kommt eine Zeit,
wo   Ihr... dran seid...
Ich bin nicht mehr allein...
Wir haben davon gesprochen, dass das Zeitalter des Friedens, das erste Jahrtausend in seiner Gesamtheit angebrochen ist.
Es ist unvorstellbar für Euch, für Euer kleines Menschenhirn, den Teil, den Ihr nutzt.
Dass so etwas überhaupt möglich sein soll.
Doch genau Ihr, die Ihr alle hier sitzt, seid diejenigen, die es überhaupt dazu gebracht haben...
(Sananda hat schnell und überdeutlich gesprochen und klatscht in die Hände, tiefes Ausatmen von Sananda)...
(jetzt leise und sanft, liebevoll)
Ihr wisst gar nicht wie grossartig Ihr seid...
Und so viele mehr sind es.
Ich will noch etwas sagen,
(spricht sehr schnell)
zur Zeit geschehen Verunsicherungen... in Euren Runden,
in Euren Kreisen...
Es gibt Verunsicherungen, dass derer noch nicht genügend da sind, dass eine bestimmte Zahl noch nicht erfüllt ist...
Was spielt die Zahl für eine Rolle, wer will Euch so etwas glauben machen?
Es ist die Energie, ein Tropfen Wasser kann das Meer in seiner Gesamtheit verändern.
Und da soll eine Zahl eine Rolle spielen ?!
Über solche Kinkerlitzchen sind wir längst hinaus... dank Euch.
Doch... Ihr könnt jetzt nicht nachhause gehen, und in Ruhe... Euch dem Licht, der Liebe, der Meditation, der Freude darin widmen...
Ihr seid gefragt... schaut Euch um auf der Welt auf der Erde... die vielen Krisenherde, die vielen Kriege...
Die Transmutation in das Zeitalter des Friedens... in seiner Verwirklichung beschleunigt, geschieht nicht in den Köpfen der
Politiker, nicht in den Köpfen der Kardinäle und Päpste, nicht in den Köpfen der Wirtschaftsbosse...
sie geschieht in den Herzen...
All jene, die erwacht sind und ihre Ermächtigung annehmen...
Jürgen... wenn Du fährst, ist Dir eigentlich bewusst,
was Du da bewirkst?
Du bewegst Dich... von einem Ort zum anderen...
Du transportierst die Dinge.
Ist Dir bewusst, was da geschieht?
Ist Dir bewusst... wie viel Energie Du bewegst, allein durch diese Arbeit, in Deinem Sein...?
Dann ist es Dir das jetzt...
Jeder von Euch... hat ein inneres Strahlen... gut, bei manchen sitzt vielleicht noch eine Faust im Nacken... oder... im Bauch.
Aber das sind genau die Themen,
wo Ihr nicht stehen bleiben dürft...
Das ist der Bereich, wo diejenigen unter Euch und es sind noch einige, die noch immer nicht den Mut haben und stoppen irgendwo, wenn's auf einmal zu heftig wird...
Nicht mehr bremsen, geht auch dort noch durch...
Wir sind so stolz auf Euch
(weich und sanft)...
Glaubt Ihr, diese kleinen Dinge, die Ihr noch für so gross erachtet, weil das Gefühl so schwer ist... sind noch schlimm?
Wenn Ihr das ABC lernt, dann sind das 26 Buchstaben...
Da gibt's Buchstaben, die kann man sich schlechter merken...
Y, Q, die braucht man doch nicht so oft.
Da sind auch Buchstaben, da sind auch Sprechstolpersteine...
Diese Sprechstolpersteine stehen symbolisch für das,
was Ihr unterdrückt...
Doch Ihr braucht das Ganze Alphabet...
Wobei das Alphabet nur ein Teilaspekt ist.
Das ist dieser Aspekt der Sprache... der die Schwingung fehlt...
Diese manipulierte Sprache...die Ihr nach Atlantis entwickelt habt... weil Ihr nie wieder mit Klang einen Kontinent zerstören wolltet...
Doch Ihr seid soweit... dieses zu transmutieren...
Lasst die tiefsten Tiefen in Euch zu,
die grössten Sperren öffnen...
Denn das, was Ihr Euch selbst vorgenommen habt zu erfüllen... für Euch selbst... für uns alle... das braucht die göttliche Vollendung in jedem Einzelnen von Euch selbst...
Schuld, Verurteilung... all diese alten Machtgefühle und -instrumente, die in Euch noch vorhanden sind und Euch daran hindern, dies zuzulassen... daran stirbt keiner, wenn er sich darauf einlässt, mehr.
Es geht viel leichter, als Ihr glaubt, wenn Ihr Eurer Energie bewusst seid.
Energie-Arbeit... ist nicht mehr das, was es im letzten Jahrhundert war...
Energie-Arbeit... ist noch lange nicht das, was Ihr heute schon kennt... wiedererkennt...
Energie-Arbeit ist unendlich viel kraftvoller...facettenreicher.
Alles Wissen, dass jeder von Euch schon einmal hatte...
Was Euch zurückhält, im letzten Schritt... ist die Geschichte...
Drei Eckpfeiler Atlantis, Mittelalter, Drittes Reich...
Und in diesem Geschichtsempfinden liegt die Angst...
Die nächste Etappe für Euch ist: die Angst vor dem Energie-Missbrauch... aus der Zeit von Atlantis... zu erlösen...
Ich spreche nicht die beiden anderen Eckpfeiler an, denn die Energien, die dort bekannt waren, praktiziert wurden...
sind nur ein

(Sananda schnalzt mit den Fingern)
Fitzelchen von dem aus der Atlantiszeit.

Ihr könntet hier alle, wenn Ihr wolltet, auch ohne irgendeine Yogi-Ausbildung gemacht zu haben, mit Eurem Stuhl unter der Decke kleben...
Ihr könntet hier alle in jedem Stein Informationen lesen, Ihr könntet hier alle untereinander...
Gott sei Dank könnt Ihr das noch nicht...
(Sananda lacht leise),
sonst würdet Ihr das im Augenblick nicht aushalten...
noch nicht...
Ihr könntet alle Euren eigenen Lebenston... hören...
Stellt Euch vor, was das für ein Konzert wäre.
Ihr wüsstet, wie Ihr Kristalle und Klang...miteinander in Verbindung verwendet.
Ihr Geliebten... Götter und Göttinnen...
Was soll ich Euch noch erzählen, um Euch den Mund wässrig zu machen, damit Ihr auch wirklich den Mut habt durch Eure letzten Hürden zu gehen...
Es wäre alles leichter...
Beginnt Euch so wie ich es vorhin Jürgen gesagt habe, jeder sich so bewusst zu machen, dass Eure Arbeit alleine auch schon darin besteht, so wie Ihr jetzt seid... in der Ausdehnung der Neuen Energie für die Erschaffung des Jahrtausends des Friedens...nur
Eure Herzensenergie, die klare, kristallklare Energie, die Ihr schon spürt in Euch, auszudehnen...
Ihr dehnt noch immer nicht... aus... im Alltag.
Doch gerade dort, wo Ihr im Alltag steht...im Beruf, in Eurer Familie, in dem Ort, indem Ihr lebt, in der Nachbarschaft, gerade dort, wo Ihr Euch befindet...
braucht es die... Ausdehnung Eurer hohen Frequenzen, die Ihr schon erreicht habt.
Das Erwachen der Anderen...
geschieht nicht so sehr durch Worte...
Das wirkliche Herzens-Erwachen geschieht durch die Energie... die machtvollen Herrscher wussten alle davon...
Und wie Ihr wisst, die Kirche besonders...
(hier war eine sehr lange Pause)
Ich will Euch nicht leiten...in ein Chaos...
Aber ich will Euch vorbereiten...
Dies ist der Grund, warum Ich heute hier bin...
Ihr werdet... noch einige Szenarien erleben... und auch deshalb... bitte ich Euch... wie Ich...
für all diese Menschen da zu sein...
Es ist nicht... wichtig... Ihr wisst es und doch... seid Ihr so sehr in Euren menschlichen Gefühlen, wenn etwas geschieht... es ist nicht wichtig... in welcher Seins-Dimension die Seele sich gerade befindet... denn sie ist unendlich...
Ich sage Euch... es wird plötzlich sein... zentriert...
an verschiedenen Stellen...Kontinenten... und diejenigen...die in ihrer Seele schon die Entscheidung getroffen haben, die Erde dann zu verlassen...
Dies sage ich Euch, wisset das...sie werden keinen Schmerz haben...so wie es bei der Katastrophe in Südostasien war..., denn...sie alle gehen nicht allein hinüber... auch dieses ist möglich, es ist etwas Besonderes, weil Ihr alle... durch Euer Sein, durch Euer Tun, durch Eure Konsequenz...
die Energie des Aufstiegs erschaffen habt...
Alle die Seelen... werden getragen...
Das was Ihr erlebt, sind diejenigen die bleiben... diejenigen die leiden, die schreien, die weinen, verzweifelt sind.
Und deshalb spreche ich davon... wie wichtig es ist, dass Ihr in Eure vollkommene Ermächtigung geht... dass Ihr in Eurem Sein in Euren Energien wie Ich... diese Menschen, die hier bleiben, begleiten könnt... für all die Anderen ist gesorgt von uns aus der Geistigen Welt.
Doch für die Menschen hier... brauchen wir Euch, bedenkt...
Mutter Gaja Mera... geht wie Ihr durch ihren Klärungsprozess in ihrem Aufstiegsprozess...
Noch etwas , eines habt Ihr schon erkannt, in Zeiten der Not rücken die Menschen eher zusammen
und streiten nicht mehr soviel...
Da spielt die Religion, die Konfession nicht mehr so eine grosse Rolle, wenn sie unterschiedlich sind...
Da werden auf einmal alte politische... Unterschiede unwichtig... wenn menschliche Not... das Zentrum wird.

Wenn wir sagen, dieses ist das erste Jahrtausend des Friedens überhaupt auf dieser Erde... ein ganzes Jahrtausend... dann können wir dieses auch sagen, weil in diesen Geschehnissen... die schnellste und intensivste... Erfahrung liegt, Ausdehnung... der Energie liegt... damit Millionen von Menschen innerhalb eines Tages erwachen...
Könnt Ihr Euch das vorstellen?
Wie viele Jahre seid Ihr auf Eurem Weg...wie lange hat jeder von Euch gesucht bis er andere gefunden hat, die ähnlich gehen... wie oft habt Ihr Euch damit alleine gefühlt...
Warum findet shaumbra sich... hmmm...
Ihr wart die Pioniere, mühsam, Schrittchen für Schrittchen, dann wieder Zweifel, ist das richtig, spinn ich nicht... jaaa...
gehöre ich jetzt in die Klappse...
tja... und so manch einer von den Lichtarbeitern... hats dann auch erlebt...
Weil die Anderen ihn nicht verstehen konnten...
Sie kannten diese Energie nicht, sie kannten diese Muster nicht, wie sie zusammen gehen, oder auch, weil der eigene innere Zwiespalt, die eigene innere Zerrissenheit so gross war... dass eine Zentrierung... für sich allein nicht mehr zu schaffen war.
Wir haben das Jahr 2005... Quantensprung... mit vielen kleinen Quantensprüngen, immer wieder, bis zu 2007.
Ja was glaubt Ihr denn, wie es bis zu diesem Zeitpunkt,
Ihr nennt das die sogenannte kritische Masse... in der Energie... hier auf Erden... präsent sein soll...
Ich spreche nicht bewusst von Zahlen, denn es ist die Intensität der Energie..., wenn die Frequenz... bis auf einen... sagen wir Seidenfaden... so hoch ist, dass dieser Seidenfaden als Bild gespannt ist, dass Ihr den sirrenden Ton...
den Erschaffungston der Erde hört...

Dann ist der Zeitpunkt da.
Seid Ihr alle bereit... Eure eigenen letzten Schritte zu gehen für Euch selbst...
denn... die Vereinigung, die Auflösung der Polarität, Dualität...
Sie ist etwas ganz Wundervolles... denn dann...
ist Schrecken... für Euch kein Schrecken mehr...
Die Dimension des Fühlens... geht weit über Eure eigenen Grenzen dann hinaus, weil Ihr nicht mehr eingeengt seid in Eurer kleinen Dimension...
Ihr seid Alles.
Alles was Euch in der alten Zeit geängstigt hat, verzweifelt hat, was Euch in Hass und Wut getrieben hat, in Gewalt... alles dieses... es ist in Worten schwer zu fassen... verliert all die Gefühle, die Ihr bisher in Euren Leben dabei hattet.
Diese Intensität, genau die Gefühle, die Euch jetzt noch daran hindern, das auszugraben oder die nächste Schale
endlich zu
pellen...
Wisset, dieser Seins-Zustand, dieser göttliche Seins-Zustand... ist uuunendlich befreiend...
Einen winzigen Ausschnitt kennt Ihr... das ist diese Situation, wo Ihr Euch wundert, warum ihr nicht fühlt... warum Ihr das so gleich-gültig hinnehmen könnt...
Früher, und auch das wisst Ihr alle, und im Dritten Reich waren es enorm viele Menschen... war Gleichgültigkeit... das Ergebnis von so viel durchlebtem Schmerz... dass dies der einzige Schutzmechanismus für die jeweilige Seele war..., um das Neu Erlebte überhaupt ertragen zu können...
Es ist eine völlig andere Qualität...
Es ist eine Qualität in der Göttlichen Gesamtheit..., die Ihr dann fühlt. Ich sage, die Ihr dann alle fühlt...
(sehr sanft)
Es ist eine Qualität..., in der Ihr Euch nicht abwendet von jemandem, den Ihr seht... der gerade hasst..., vielleicht sogar Euch, die Ihr diesem Menschen gegenüber steht...
Denn Ihr könnt in diesem Augenblick... dieses Gefühl des Anderen zwar fühlen... aber nicht mehr spüren...
Dieses Wort Spüren nehme ich als ein Wort für Irdische Qualität , denn Ihr seht den ganzen Zusammenhang...
Ihr erkennt ihn, ohne ihn... in einen inhaltlichen Ablauf stellen zu müssen... Ihr nehmt ihn energetisch wahr...
Und es kommt die Zeit, da könnt Ihr allein durch Euer... Erkennen... Eure Energie... in einer Realität ausstrahlen lassen... dass sie den Hass im Anderen... löst.
Soweit bis dieser Andere für sich selbst in diesem Bereich die endgültige Erlösung erfährt... Fritzzz... phfffffff...
Es ist unvorstellbar was Euch alles erwartet? Und dann sitzt Ihr hier und seid oft so kleine Menschen?... die festhalten an ihren kleinen Problemen
(Sananda ist samtweich in seiner Stimme)
...und sich damit nur herumschlagen...
All die äusseren kleinen Probleme...

(tiefes Atmen, leises Stöhnen)
...schlagt Euch doch lieber mit den dicken Klopsen herum, die Ihr in Euch drinnen noch nicht rauslasst...
Oder wollt Ihr Euer Werkzeug... erst haben, wenn Ihr Euch entschieden habt, die Erde zu verlassen ?
Wollt Ihr es nicht noch hier einsetzen ?
Für Euch selbst ?

Danke... das wars genau
(hier wurde gesagt, dass die Aufnahme-CD gleich zuende ist)
nein ist gut, der Impuls...
Hier gegenüber sitzt eine Sonne... die gelbe Sonne...
Die gelbe Sonne... es steht etwas besonderes dort... und ich sage Euch, ich Sananda, ich sage Euch, die gelbe Sonne...
seht ihr Licht an...

Aber viele von Euch wissen, dass es eine blaue Sonne gibt , es gibt auch eine dritte Sonne, die grüne Sonne.
Soviel will ich Euch jetzt sagen: Manche sehen schon die Konturen der blauen Sonne...
( unverständlich auf der CD)
Wenn die blaue Sonne am Himmel erscheint und Ihr sie seht... bis dahin... werden die grössten Umwälzungen auf der gesamten Erde... soweit gediehen sein, dass Ihr wisst, jetzt hat das wirkliche Jahrtausend des Friedens auf Erden begonnen...

Ihr geliebten Kinder des Lichts... Brüder und Schwestern...
Wir danken Euch... mit Euch hier zu Gast und zugleich zuhause gewesen zu sein.
Erkennt Eure wahre Grösse... und haltet Euch nicht mehr fest an Euren Kleinigkeiten...
Ich Sananda... segne Euch... und ich nehme Euren Segen... an...
DANKE

Margarete:Tobias übernimmt wieder.
Er übernimmt sehr irdisch herzhaft.
Tobias: Hmmm...wisst Ihr eigentlich, dass ich nie eine Stimme hatte... haha hmhmhmhm... he... kennst mich nicht mehr... hahaha... jaja, der liebe kleine Tobi...
ein bisschen Spass muss sein...
Ich will, dass alle... mit Ton... die Schwingung... ausdehnen...
für die wundervolle Neue Zeit... ahhh... Didge... und dann tönen und alle einstimmen ins Tönen, jeder,
Ihr merkt ich bereite mich vor...
(Der Didgeridooklang stimmt ein, alle beginnen zu tönen)
und es muss nicht stimmen, Doris weghören...
(es erklingt ein harmonischer Klangteppich, sich immer mehr steigernd, Monocordklang untermalt und Steintrommel schwingt rhythmisch ein...Obertongesang)
...äää, ein bisschen Humor bitte... jeah lulululullul
( es kommen "Naturlaute" von Einzelnen hinzu, Lachen,
Andreas steckt Tobias einen Keks in den Mund)
Das war aber keine Schokolade
(Andreas: Moment. Jemand läuft raus, ich selber (Andreas) habe meine beiden Geburtstagsschokoladen geholt)
Zigarre ist am Besten... Schokozigarre
hohoho... wie seid Ihr beiden denn, wo sind denn Eure Beine... über  Kreuz... hahaha ...
(Sonja: das haben eine ganze Reihe, nicht nur wir zwei)
Tja siehste, aber bei Euch fällts mir auf...arbeitest Du nicht mit Energie?
(Machst Du des net auch?)
Ja, habe ich meine Beine übereinandergeschlagen? Hhhh
(Sonja: aber das ist doch ein Glaubenssatz, den hab ich abgelegt)
kluges Mädchen... aber Energie...
solange Dein physischer Körper...

(inzwischen werden Schokoladenstückchen verteilt, Tobias bekommt endlich sein Stückchen)
hmmm... Schokoschokoschokoschoko schugarschugarschugar
(willst Du noch eine?)
Lass erst mal die anderen, ich muss ja höflich sein...hmmmhmhmhmhmmm, schaut nicht gut aus
(die Schokolade wird knapp) (Fritz: die ist an mir vorbei gegangen)
hohohooo... ja... jetzt musst Du ganz laut I-A, I-A, I-A schreien...
Ich hab noch viel Platz... Da passt viel rein...
( Stimmengewirr, Lachen. Tobias wird noch ein Stück Schokolade gegeben, aber er isst sie nicht, sondern legt sie in die Muschel vor ihm. Hinterher erfahre ich, dass das erste Stück Schokolade von einer Tafel war, auf der Geldtransporter als Glückswort stand und das zweite Stück war von einer Schokotafel, auf der Depressionshemmer stand!)
Dadadada, das will ich geniessen, da will ich keine Zuschauer dabei...
Ich habe nämlich nicht immer so gute Manieren...
Ihr Lieben alle hiiier...
Die Fackel des Lebens... sie geht jetzt durch die Reihen... hmmm... Stoppstopstopstop Andreas Geduld Geduld bitte
( Lachen, Andreas spricht einige indianische Worte)
...Ich bin heut kein Indianer
(Andreas: ich bin kein Schokoladenmann, Humor soll sein)
manchmal muss sein, lästig gell...
Jeder der jetzt die Flamme des Lebens trägt... übergibt dieser Flamme... die Last, die ihn noch behindert, seine Energie und Liebe frei fliessen zu lassen... für sich selbst! OK und ab....
(Andreas: wir machen Musik dazu)
Bitte... bitte, ich liebe Musik... Du weißt doch, wir sind öfter hier, wenn hier Musik gemacht wird... nicht wahr...
Kurt... musst mal ein bisschen besser aufpassen...
manchmal kriegst
Du es nicht mit
(Kurt: So ?)
Ja, hahaha... ahhh da kommt Leben in die Bude
( Säulenmonocordklang, Didgeridoo, Tönen, Trommeln setzen ein)
Ich wünsche mir...diejenigen die kein Instrument haben, in den Musikkreis miteinzutreten und ein Instrument nehmen, Ihr könnt auch rüber gehen und aus dem Klangraum welche holen...
Wir machen Party...
(verschiedene Rasseln kommen jetzt hinzu, einige nehmen sich kleinere Trommeln und Djembees aus dem Regal, rhythmische Trommelklänge. Die Musik wird immer schwungvoller und ausgelassener, Crottamelodien, dann indianische Gesänge, zwischendurch Worte von Tobias, die nicht zu verstehen sind in der Aufnahme, Flöte, Riesentrommel und Djembees, verschiedene Schlaghölzer, einige tanzen)
Jetzt wollen wir die Neuen Töne, sanfter... lichter... heller...
mit ein bisschen irdischer Kraft...
(Djembee und Flöte beginnen)
Ich will Euch etwas sagen. Ich verabschiede mich, bin aber trotzdem noch da, der Margret...
(nicht verständlich),
sie will wieder mitmachen .
Ich Danke Euch.

Die Musik geht weiter, Tobias geht zu der Schale in der die blaue Sonne liegt und geht damit zweimal im Kreis an allen Anwesenden vorbei, stellt sie dann vor Shaman hin, dieser kniet sich vor die Schale, hebt die blaue Sonne in die Höhe,
fliegt hinein in die blaue Sonne.
Die Musik wird leiser, gleichmässig ruhig im Rhythmus, Gong und Gesang dazwischen. Die Musik klingt langsam aus. Ruhe.
Shaman hält die blaue Sonne noch immer in die Höhe.
Er spricht: Jeder von uns hier in diesem Raum kann fliegen wie der Adler...
Ich lade jeden hier in diesem Raum ein...als der Adler, der Ihr seid...in diese blaue Sonne hineinzufliegen...und Euch von ihren Energien...durchstrahlen, durchtränken zu lassen......
Was hindert Euch in die blaue Sonne hinein zu fliegen, hindurch zu fliegen.

Andreas in halb-Trance:
Ich möchte mich jetzt hier noch melden... ich bin White Eagle... ich möchte Euch allen danken... für Euer Hier-Sein... für Euren Mut zu leben... ich möchte jetzt ganz besonders danken dem Shaman, er hat hier eine Brücke geschlagen... zu Euch,
ich war schon seit Tagen hier...
Was Shaman gesagt hat... geht... findet den Mut... hinter dieses Euch Sichtbare vorläufig sichtbare Licht der Sonne zu gehen... weil die blaue Sonne wird bald sich melden... geht jetzt schon hinein, löst Euch auf, fliegt hinein...
Lasst Euer aller Last hier, sie wird hier auf dieser Erde transformiert... weil die Erde kann damit problemlos umgehen...
Ich danke Euch für Euer DaSein... ich danke Euch auch ein wenig für die Trommelübung vorher, sie hat mich erfreut... weil ich war und bin im Geiste immer noch ein alter Schamane... da habt Ihr sound
gebracht.
Dafür danke ich Euch, es hat mich gefreut...
Das ist eigentlich mein einziges Zutun heute Abend... es gibt zwei drei Menschen hier, die begleitet werden... diese zwei drei Menschen wissen es.
Ich danke Euch.

Pause
Shaman hält noch die blaue Sonne.
Er gibt die blaue Sonne weiter und bittet alle, jeder für sich, wenn er die blaue Sonne in seinen Händen hält, in sie als Adler hineinzufliegen und hindurchzufliegen.
Ein regelmässiger Trommelschlag setzt ein mit der Shamanentrommel.
Heioheia-Gesang...
Als die blaue Sonne wieder in die Mitte des Kreises gelegt wird, klingt die Musik aus.

Margarete und Andreas:

Wir Danken Euch allen...

.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info