Die geteilte Erde wird EINS

Donnerstag, 6 Januar 2005,  18.33 Uhr
Margret: geliebter Tobias, geliebte Irisina,
als ich eben den Beitrag von Samaris zum Seebeben las,
habt Ihr Euch gemeldet.
Wollt Ihr zu diesem Geschehen sprechen?

Tobias und Irisina: Geliebte Margret, nein und ja zu gleich.
Wir wollen Zusammenhänge aufzeigen,
die auch schon in verschiedenen Aspekten
von unseren lieben Freunden und Familienmitgliedern
von unserer Seite angesprochen wurden.
Wir wollen mehr Klarheit bringen in diese Vorgänge
und die Bedeutung für Leben auf Erde.

Die geteilte Erde wird EINS

Ihr Geliebten, Ihr, so viele, die unsere Worte lesen,
wir begrüssen Euch mit all unserer Liebe
jetzt hier wieder mit Worten,
die Ihr nur in Euren Herzen vernehmt.
Eins wollen wir zu Beginn Euch noch sagen,
Euch allen, mit denen wir so intensiv,
so klar und so liebevoll in unseren Energien letztens
verbunden waren.
Es war herrlich, in Euren Energie zu baden,
der Raum war voll, mit Euch, mit allen,
die nicht kommen konnten...
und mit zig-tausenden von Wesenheiten... hmmm.



Eure Raumgefühle, die haben da kein Vorstellungsvermögen,
wie so was funktionieren kann.
Aber dies ist so, und dies ist in vielen Treffen solcher Art... mhmhmh... ist so.
Doch es waren an diesem Treffen nicht nur die vielen Wesenheiten des Lichts,
die hier schon ewig und lange weilen, ohhh nein,
Ihr Geliebten, geliebte Shaumbra,
es waren all die Seelen da,
die bei dem Geschehen in den Heiligen Tagen
die Erde so plötzlich verlassen mussten,
aus Menschensicht verlassen mussten, nicht aus Seelensicht.
Denn diese wusste sehr wohl um ihr Geschehen,
um ihre Aufgabe.
Sie waren da, um zu erleben, um zu fühlen,
wie jetzt die Energien sich verändern bei den Menschen,
sie waren Mittler zwischen den Welten in diesen Stunden.
Und etwas, was Euch vielleicht neu ist
und nicht gleich verständlich,
sie haben sich verbunden mit Euch,
mit den Energien der göttlichen Engel,
die Ihr seid und sie haben davon viele Energien mitgenommen,
menschliche Energien der Wärme, der Liebe,
und sie ihren Angehörigen gebracht.
Damit diese leichter mit dem Schmerz und dem Abschied umgehen können.



Geliebte, Ihr wisst gar nicht,
welch wundervolle Aufgabe Ihr allein durch Euer Sein,
durch Euer und unser Beisammen-Sein bewegt habt.
Es war ein grosser Liebes-Beitrag,
der von Eurer Seele in Eurem Herzen geleistet wurde.
So IST es!
Dazu noch eine kleine Erklärung, Ihr Geliebten.
Es kommt nicht auf die Zahl der göttlichen Engel an, die sich versammeln,
es kommt auf die Klarheit, die Liebe an,
die in diesen Seelen und Herzen schwingt.
Und da kann eine Seele die ganze Menschheit bewegen!!!

Wir melden uns auch erst heute,
doch dies an einem besonderen Tag,
der in der christlichen Kultur gefeiert wird.
Wo Jesus Christus Geburt geehrt wurde mit dem Bild der Heiligen drei Könige,
die symbolisch doch stehen für die Dreifaltigkeit,
die jedoch jetzt in der Neuen Energie
nicht mehr diese Bedeutung hat.
Doch sie hat sie noch für viele Menschen... jetzt...
die noch real in der alten Dualität leben,
wo es eben Gegensätze gibt,
die noch nicht vereint werden können.
Hmhmmm, Ihr Geliebten,
auch wenn Ihr selbst in Euch noch so den ein oder anderen kleinen Kampf habt
mit Eurer inneren Gegensätzlichkeit,
ach Ihr Geliebten,
Ihr seid schon in so vielem in Eurem Herzen in Eure Einheit heimgekehrt.
Ihr glaubt es nur oft noch immer nicht.
Aber dazu brauchen wir nicht noch einmal unsere Worte verlieren.
Ihr erhaltet unsere gesprochenen Worte
und die von Metatron ja noch.
Und das genügt.



Was ist geschehen?
Was ist wirklich geschehen?
Mutter Erde MERA Gaja heilt sich selbst,
erlöst sich von all den Energien,
die Ihr Menschen in so vielen Millionen von Jahren der Erde gegeben habt.
Und hier sind es vor allem die schmerzhaften,
die leidvollen Energien, die all Eurer Irrwege und Kämpfe gegeneinander,
all Eurer Spiele, die Ihr je gespielt,
und die nicht mit der Liebe des Einen Eins waren.
Es war so vorgesehen, bei der Erschaffung von Mutter Erde,
dass sie als Gesamtwesenheit ihre Stellen hat verteilt
über den gesamten Erdengürtel,
wo sie sich Luft machen kann,
wenn ihr der Atem stockt,
wenn sie ihre Schreie nicht mehr zurückhalten kann,
damit sie sich nicht selbst zerstört.
Dies sind all die Gebiete,
wo die Erdplatten sich verschieben,
wo Ihr eben Erdbeben erlebt.
Ihr müsst wissen, es gibt für Mutter Erde verschiedene Möglichkeiten,
ihrem Herzen Luft zu machen.



Denkt mal an Euch.
Schaut Euch an.
Wie viele verschiedenen Möglichkeiten habt Ihr,
um Euch Luft zu machen.
Da platzt einem der Kragen, ein anderer läuft weg,
ein anderer wiederum schlägt wie wild um sich,
oder es fliessen Tränen,
die nicht mehr zu halten sind...
Ach Ihr Geliebten,
auch Eure, unsere Erde hat hier ihre jeweiligen Möglichkeiten,
sich dann selbst zu heilen, sich zu trösten, sich zu befreien. So!

Und JETZT, Ihr Geliebten,
jetzt ist BEFREIUNG angesagt,
BEFREIUNG für Eure Mutter Erde!!!
Wer sich hier heilt, das ist Eure ALTE Erde,
damit die NEUE Erde,
die doch schon im energetischen Raum lebendig existiert,
sich gerade erschafft,
mit Hilfe auch Eurer, noch mal: Eurer Energien,
die NEUE Erde werden kann,
die Erde, wo wieder alles und alle miteinander Eins, vereint sind.
Alles, was Ihr bisher erlebt habt an
Reinigungsschüben unserer so geliebten Mutter Erde,
Geliebte, alles waren nur die Reinigungs- und Heilungsprozesse
der für die Erde am Impulsivsten empfundenen Schmerzen.
Doch dieses Seebeben jetzt, es war ein grosser Akt,
ein wunderbarer Akt des Loslassens von Mutter Erde,
MERA hat endlich mal richtig ausgekotzt.
Seht uns dieses Wort nach,
aber Ihr Menschen müsst das ja auch manchmal.
Es war die innerste Vibration, die sich steigerte,
bis zum Ausbruch,
bis endlich ein riesiger Schwall an Schmerz sich Bahn brach
aus dem Erdinnersten, aus dem Herzen der Erde,
es war nicht ein Schrei,
es war eine Explosion,
die gleichzeitig eine Sturmflut von Tränen aus Millionen von Jahren freisetzte!



Versteht Ihr, versteht Ihr wirklich
die unendliche Grösse dieses Geschehens?!
Schaut Euch selbst an, schaut Euer Leben an,
dieses welches Ihr jetzt führt.
Schaut Eure eigenen Erleben an,
Eure eigenen Erdbeben, Eure eigenen nun erlösten Schmerzen,
Eure Meere, die Ihr voll geweint habt.
Schaut, was es bei den Menschen,
die in diesen Schritten mit Euch gingen, ausgelöst hat,
schaut, dass auch Ihr erlebt habt, dass ein Anderer darunter litt.
Ach Ihr Geliebten, es ist alles guuut!!!
Und schaut Euch heute an, schaut in den Spiegel, und seht...
und fühlt, wie viel erlöste befreite Liebe Ihr schon seid,
SCHAUT EUCH AN!

Die Erde ist eine eigene Wesenheit,
eine Wesenheit zusammengesetzt
aus vielen unendlich vielen verschiedenen Seins- und Seelenaspekten.
Es ist ein Kollektiv, sie alle haben sich zusammen vereint,
um Eine Wesenheit für Euch zu sein,
um Euer Zuhause zu sein,
wenn Ihr als Mensch verkörpert hier weilt.

Und sie LEBT!!!



DAS ist es, was die Menschheit endlich erkennen wird!!!
Sie hat keinen Psychotherapeuten,
der ihr die Schmerzen im Gespräch
für viel Geld weg therapieren kann!
Sie hat nur Liebe, die Energien, die Ihr erschafft,
die Ihr ausstrahlt, die Ihr schenkt, oder eben auch nehmt.
Geliebte, dies ist der Grösste,
der kraftvollste Heilungsprozess eines Wesens,
eines so grossen liebevollen Wesens,
der je in der Geschichte, in der Evolution stattgefunden hat.

Warum?!
Weil die Erde ebenso ausgezogen ist,
jeder ihrer Seinsaspekte ist ebenso durch die Feuerwand gegangen, jeder!!!
Und jetzt... endlich...
kehrt auch Mutter MERA Gaja zurück nachhause.

Versteht Ihr jetzt, warum Mutter MERA so voller Liebe ist
zu Euch?!
Ohne Euch, Ihr Geliebten, Shaumbra, Lichtengel,
ach Ihr wundervollen Wesenheiten auf Erden,
ohne Euch hätte MERA zerbersten müssen...
und das mit all Euch noch als lebendigen Wesen auf ihr.
Wisst Ihr wie es dieser grossen Wesenheit
damit gegangen wäre!
Sie hätte Leid gefühlt, unendlich grosses Leid,
weil sie Euch alle mitgerissen hätte,
sie hätte nicht anders gekonnt.
Wir wollen jetzt nicht die Frage erörtern,
ob sie dann neue Schuld gefühlt hätte.
Es ist nicht notwendig...
Euch Göttern Sei Dank!!!

Was jetzt geschieht, real jetzt auf der Erde, unter Euch,
unter allen Menschen ist das Erleben zweier Erden,
zweier Welten in Euch selbst und um Euch herum.
Es gibt diejenigen, das ist der grosse Teil der Menschheit,
die in diesem Schmerz sich verhaften,
die ihn nähren, ihn ausweiten,
ja, wir sagen es, auch wenn Euch die Haare zu Berge stehen,
es gibt wahrlich viele, die das Leid geniessen.
Doch auch das sagen wir, sie geniessen es,
weil sie sich selbst dadurch mal wieder lebendig fühlen.
Auch das gehörte zu Eurem Weg,
Eurem Sein in der alten Zeit,
der alten Energie, dass wenn schon so wenig fühlen,
vor allem Freude und Glück,
dass Leid, die Angst ein sehr intensiver
Transmittler für Fühlen war.
Lieber das als gar nichts.
Hmhmh, so einige von Euch kennen das sehr gut noch
von sich selbst,
als Ihr noch nicht den Lichtpfad gefunden hattet.
Sie alle, diese Menschen sind noch Menschen,
die ganz auf der "alten" Erde leben.
Dann gibt es die, einen weiteren grossen Teil von Menschen,
die durch dieses Geschehen fühlen,
sie fühlen das Leid, den Schmerz aller Menschen,
die hierin beteiligt sind und waren.
Und sie öffnen ihre Herzen,
sie können nicht mehr anders.
Zu gross ist das Ausmass.
Auch sie fühlen noch in der "alten" Erde,
doch sie sind diejenigen,
die als nächstes den Lichtpfad suchen und finden werden.



Geliebte... versteht...
Mitgefühl ist der Schlüssel,
der Herzensschlüssel, den die Menschen finden werden,
Schritt für Schritt... das ist sicher!
Sie werden sich öffnen...
Jeder für sich auf seine Weise...
und sie werden offen sein für Euch,
für Euch alle, die Ihr doch schon einige Millionen,
zwei Milliarden seid auf der Erde,
die mindestens den Schlüssel
für ihre Herzensliebe aus der Wahrheit
des ALL EINEN gefunden haben.
Ach Ihr Geliebten, die alte Erde MERA heilt sich jetzt selbst,
in grossen, in schnellen Schritten.
Zwei Wellen stehen noch bevor.
Weint nicht, fühlt, ja, fühlt, auch weint,
aber leidet nicht, leidet nicht mit mit den Menschen.
Ihr geht damit zurück in die alte Energie der Dualität,
wo Angst noch ein wunderbar gemütliches Zuhause hat.
Die Neue Erde will geboren sein,
will ihre Geburt abgeschlossen haben,
das Licht der Welt erblicken im Jahre zweitausendundsieben.
Die Zeit bis dahin, Geliebte, sie ist in den Energien,
in der Wahrnehmung,
im Sein im ALL EINEN nicht mal eine Sekunde.
Versteht, Ihr dürft hier nicht mit Euren menschlichen Massstäben messen.
Befreit Euch davon!

Geliebte, Engel, Shaumbra, Sternenlichter, Götter...
IHR HABT JA GESAGT zum AUFSTIEG,
zur HEILUNG, zur ERLÖSUNG...
SAGT AUCH JA zum AUFSTIEG EURER MUTTER MERA,
UNSERER GELIEBTEN GAJA

Friede in Euren Herzen

Tobias und Irisina

Margret und Andreas


Anmerkung: ich fühlte das Thema, bekam es dann
und war aufgewühlt.
Ich bin dann kurz rüber zu Andreas und fragte ihn,
was er denn für das nächste Channel für Bilder hat.
Und er sagte WASSER...
Diese Bilder hat er am 3. Dezember ausgesucht.
Ich danke Euch allen für Euer Sein.
Margret


.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info