Die Seele und ihre neue Sprache:
vom Du zum Ich - vom Du zum Wir

Montag, 20. September 2004, 00.17 Uhr
Margret: Ihr lieben Beiden, Eure Anwesenheit ist "unübersehbar".
Also ich bin bereit für Eure Worte.

Irisina und Tobias: Guten Abend, Guten Morgen liebe Margret.
Ja wir sind schon eine Weile hier, Du weißt es.
Nach einem Tag der Muse und Entspannung
wollen wir doch Deine Aufmerksamkeit
noch auf unsere Worte lenken.
Nicht die Aufmerksamkeit
Deiner alltäglichen Wahrnehmung und Konzentration,
sondern Deine ganzheitliche Seins-Wahrnehmung
mit Leib und Seele,
ungetrennt, vereint, Eins auf Erden schon immer gewesen,
doch nicht immer fühlbar, lebbar für Dich, für Euch Ihr Geliebten.
Mühsam und schwer war hierin
Euer Weg in der Vergangenheit
im Sein Eurer Seele als Eins,
als ungeteiltes Ganzes, als Göttliches Wesen.

Die Seele und ihre neue Sprache:
vom Du zum Ich - vom Du zum Wir

Ich bin
Du bist
Wir sind Eins
Wie oft sagt Ihr solche Worte,
wie oft denkt Ihr solche Worte,
wie oft wollt Ihr in Eurem Fühlen diese Worte sein.
Manchmal gelingt es Euch, wirklich zu Sein.
Doch genügen die geringsten Ablenkungen,
der kleinste Gedanke,
und schon seid Ihr wieder getrennt von Eurem Eins-Sein,
von Euch, von ICH BIN.


Geliebte, Ihr wollt austauschen untereinander mit Euch,
miteinander reden, ohne Worte,
ohne den anderen gegenüber zu wissen.
Ihr wisst irgendwo tief in Euch,
dass dies Euer Gut ist, Eure Macht ist,
miteinander zu kommunizieren,
ohne sich der üblichen Mittel zu bedienen.
Wenn jemand Euch genau in einem Moment anruft
und fragt, ob alles in Ordnung ist,
wo Ihr gerade ein grosses Problem habt,
dann nennt Ihr das Gedankenübertragung.
Wenn eine Mutter im Krieg
im Augenblick des Todes ihres Sohns als Soldat darum wusste,
dann sagt Ihr, sie hat es gefühlt, sie war mit ihm verbunden.
Und doch entspringt beides der gleichen Quelle,
Eurer Seelenquelle.
Es sind hier nur die verschiedenen Bewusstsein,
die jeweils die Seelenschwingung
des anderen empfangen haben,
die dann umgesetzt wurden.
Der Begriff der Synchronizität ist Euch nicht fremd.
Ihr lest viel von uns allen hier über Eure Veränderungen,
im physischen Körper,
in Euren feinstofflichen Körpern
wie auch in der Ausdehnung all Eurer Bewussten Sein,
über die Wiederankoppelung
Eurer gesamten Sinne und Wahrnehmungsinstrumente,
auch der für Euch noch neuen,
an das Wissen von ALLEM WAS IST IN ALLEM WAS IST.
Alles ist Eins.
Und doch ist jeder Eins für sich wieder Vieles, wie auch Alles.
In der Seele gibt es keine logische Zeitenfolge,
die Seele kennt kein Wenn und Aber.
Die Seele IST mit ihrem ganz eigenen einzigartigen Potential SEELE.
In der Vergangenheit war Euch der Zugang,
die Verbindung zu Eurer Seele nicht leicht gefallen.
Zu sehr habt Ihr auch sie manipuliert,
mit Eurem Verstand,
mit Eurem veränderten Ego und seinem Willen,
mit Eurer Unsicherheit,
mit Euren Ängsten,
mit Eurer Mutlosigkeit,
aber auch mit Eurer Bequemlichkeit...hm...ohhh... jaaa.



Es gab und gibt für einige von Euch noch immer viele Gründe,
der Seelenstimme nicht zu lauschen,
sie zu verdrängen, oder zu überreden,
oder ihr auszuweichen.
Hier beeinflussen Euch natürlich auch
die äusseren Gegebenheiten,
wie Pünktlichkeit und Disziplin,
Arbeitserfüllung, Pflichterfüllung,
oft Gründe, für die Ihr Andere verantwortlich macht.
Und so wunderbar eingespielt wie Ihr seid mit Euch selbst,
so perfekt gelingt es Euch sogar gegen Euren Seelenwillen
noch immer,
das alte Spiel weiterzuspielen.
Nur Geliebte, inzwischen gibt es hier grosse Unterschiede.
Der eine ist, dass Ihr inzwischen WISST
um Eure wahre Herkunft,
um Euer wahres Sein,
um Eure Göttliche Macht.
Ein anderer Unterschied besteht
in der jetzigen Neuen Energie
und den wundervollen Erneuerungen,
die mit Euch selbst in Euch geschehen,
mit JEDEM von Euch in Euch.
Euer Sein in Fülle ist sozusagen Euer Recht,
Euer Sein ohne wenn und aber.
Das wisst Ihr.
Doch der Zweifelsmuster habt Ihr wahrlich hier noch mehr als
genug...ohhh...jaaa...
Genau diese Zweifelsmuster sind es auch, genau diese,
die es Euch so erschweren,
in Euch selbst zu sein,
mit Eurer Seele Euch zu verbinden.
"Vom Du zum Ich" -
darum geht es, wenn Ihr danach sucht,
doch endlich ganz und wahrhaftig vollkommen
mit Eurer Seele in Kontakt zu sein.
Geliebte, erkennt Ihr darin die noch alte Trennung der Dualität?
"Vom Du zum Ich".
Gemäss Eurer noch gewohnten Art,
Eure verschiedenen Bewusstsein voneinander
getrennt zu benutzen,
könnt Ihr nicht Euer eigenes Eins-Sein durchgängig fühlen
und leben.
Ja, es gibt Augenblicke, Phasen,
in denen Ihr Euch Eins fühlt mit Euch selbst.
Doch sobald Ihr Euren ersten Impuls,
Eurer Gedankenmaschine
oder Euren Angstgefühlen übergebt,
hat der klare Seelenimpuls schon verloren.
Geliebte, merkt Ihr, alles Worte in der alten Polarität....hm...jaaa.
Eure Wahrnehmung ist so geschult darin,
die jeweils "richtigen" Filter einzusetzen,
dass Eure Seele nicht mehr ungefiltert von Euch angenommen werden kann.
Dies ist das Erschwernis,
sozusagen ein Rest-Erbe aus der alten Zeit.
Und es gilt, diese Erblast endlich zu verwandeln,
sie endlich zu erlösen.



Manche von Euch waren inzwischen sehr mutig,
haben sich ihren Zweifelsfiltern nicht "gebeugt",
sondern ganz nach dem Impuls ihrer Seele gehandelt.
Sie vertrauten darauf,
dass es ihre Seelenstimme war, die sie vernahmen.
Doch meist kam kurze Zeit darauf die "Ernüchterung" in Form von Zweifeln,
Fragen, Unsicherheiten,
sich Rat holen bei Anderen
oder einem wieder rückgängig machen
der schon getroffenen Seelen- oder auch Herzensentscheidung.
Ihr seht, es ist wahrlich nicht einfach,
diese alten Hürden zu überwinden....ohhh...nein...
Wir sehen es hier, wenn Ihr dann zwei Schritte vorwärts geht,
und dann wieder einen Schritt zurück...hmhm...
(Tobias und Irisina schmunzeln)
Wir sind nicht überrascht darüber,
doch Ihr seid hier fragend, auch ungeduldig,
zweifelnd an jedem Schritt den Ihr bisher getan.
Ach Ihr Geliebten...
Rom wurde auch nicht in einem Tage erbaut...
(jetzt lachen beide herzlich)
...obwohl das heute für viele von Euch schon möglich wäre,
wenn Ihr es denn wirklich so wollt.



Wenn Kontrolle in Euren Lebensbereichen
nicht so sehr die Oberhand hätte,
ohh Ihr Geliebten,
Ihr würdet die wundervolle warme liebende Stimme Eurer Seele
viel leichter vernehmen,
durch einen warmen Schauer über den Rücken,
oder das Aufsteigen eines Klangs in Euch,
oder einen klaren "Gedankenblitz",
eines plötzlichen Erkennens,
Ihr könntet auch das Lied der Sehnsucht
Eurer Seele leichter hören.
Beobachtet Euch doch einmal,
wie bewusst Ihr einem anderen zuhört,
wenn dieser etwas erzählt.
Ihr werdet überrascht sein,
wie wenig achtsam und genau Ihr zuhört.
Das könnt Ihr einmal bewusst mit einem Gegenüber
spielerisch ausprobieren.
Da erlebt Ihr dann sehr klar,
wie Eure Vernebelungsfilter noch funktionieren...hm...ohhh...jaaa...
Und sie funktionieren eben auch in Eurer Kommunikation mit Eurer Seele,
mit Euch selbst.

Doch Geliebte,
Ihr könnt Euch die Klarheit in Eurer Wahrnehmung erleichtern,
erleichtern dadurch,
dass Ihr Euch bewusst tagsüber mit Eurem Herzen verbindet,
durch atmen...durch die Vereinigung Eurer Chakren,
durch das Ausdehnen Eures Herzzentrums.
Geliebte, die Energie ist Da hierfür,
und Euer Sein wächst immer rasanter
in Euren Lichtkörper hinein...
Dies alles erleichtert es Euch unbeschreiblich,
Eure Trennung von Eurer Seele aufzulösen,
die Stimme Eurer Seele zu erkennen,
sie nicht gleich wieder zum Schweigen zu bringen
mit alten Zweifelsmustern.
Unterschätzt nicht die Energien,
die Ihr jetzt zur Verfügung habt,
um Eure Meisterschaft auch zu LEBEN.
Wenn Ihr weiterhin so festhaltet an diesen alten Mustern
der vermeintlichen Sicherheit,
überhört Ihr auch weiterhin sehr leicht Eure eigene Seelenstimme.
Euch fehlt hier dann das Vertrauen,
ob es denn wirklich Eure Seele ist, die Ihr da vernehmt...
Ach Ihr Geliebten, hier gibt es kein System,
mit dem Ihr das bewerten, beurteilen oder messen könnt,
an dem Ihr Euch festhalten könnt,
ob Eure Wahrnehmung stimmt oder nicht...
Es gibt nur Eure eigene Wahrnehmung
und Euer Vertrauen hierin.



Viele von Euch gehen hier einen kleinen Umweg der Sicherheit.
Indem sie zuerst einmal sich darauf konzentrieren,
mit einer anderen Seele Kontakt aufzunehmen.
Dies oft auch spielerisch in Form von "Telepathie".
Darin wollt Ihr sozusagen erst einmal
ein positives Erlebnis haben,
dass Euch mehr Sicherheit gibt in Eurer eigenen Wahrnehmung.
Wenn es Euch Freude macht, warum nicht solche Spiele...
solange sie in Liebe und Offenheit geschehen?
Es gelingt Euch auch oft leichter,
Kontakt zu einer anderen Seele zu erhalten,
weil Ihr dort Eure eigenen Filter
nicht so starr und kontrolliert einsetzen müsst.
Schliesslich geht es ja nicht um Euch selbst,
da fühlt ihr Euch etwas freier.
Doch Ihr Geliebten Licht-Wesen-Götter.
Worum geht es, was Ist Euer Sein als multidimensionale Wesen,
die Ihr Seid?
Euer Sein ist Unendlichkeit in Eurem eigenen Wesen,
in Eurer eigenen Seele.
Und dies schon allein NUR MIT EUCH.
Wenn Ihr mit uns in Verbindung tretet,
oder ein Medium, ein irdisches aufsucht,
dann erhaltet Ihr nie Antworten von Aussen... nie...
es sind immer die Antworten, die Eure Seele bereits weiss,
in sich schon lange trägt.
Mit denen sie Euch direkt jedoch noch nicht erreichen konnte.
Geliebte, wir wissen,
viele von Euch können diese alten Wege schon verlassen,
wenigsten Zeitenweise.
Wir haben nichts dagegen,
wenn Ihr noch Eure eigene Quelle durch Andere Euch nahe bringen lasst,
die Antworten aus Eurer Quelle.
Aber wir sagen Euch,
IHR seid die MEISTER.
Ihr seid sehr wohl dazu in der Lage,
direkt mit Eurer Seele zu kommunizieren.
Wenn Ihr atmet,
wenn Ihr Euch verbindet mit Eurem Herzen,
wenn Ihr Euer Herzzentrum ausdehnt über all Eure Körper,
Eure Chakren bis hin zum 13. Chakra,
dann seid Ihr ganz in Euch, Eins mit Euch,
nicht mehr getrennt vom
"Du zum Ich".
Dann werden Euch auch Eure Zweifelsmuster
nicht so leicht aus Eurer Mitte bringen können,
wie in der Getrenntheit Eurer Bewusstsein.



Beginnt Euren Tag doch damit,
Euch in Euch selbst zu vereinen,
Euch darin in Euch selbst auszudehnen...
und dann geht in Euren Alltag.
Ihr habt die Disziplin Eurer Arbeit nachzugehen
zu festgesetzten Stunden,
Ihr habt die Disziplin, Euch um Eure Kinder zu kümmern,
wie es für sie erforderlich ist,
Ihr habt die Disziplin,
Euch um Euer leibliches Wohl zu kümmern...
Wie wäre es... wenn Ihr auch die Disziplin habt,
Euch um Euer Seelenwohl,
um Euer Ganzes Wohl,
um Euer ICH-Wohl zu kümmern.
Eure Seelen haben so wundervolle Farben,
Eure Herzen einen so warmen Liebesklang,
erlaubt es Euch doch mit dieser von Euch
doch so gut gelernten Fähigkeit Disziplin,
sie einmal wahrlich nur für Euch selbst einzusetzen,
nur für Euch, nur für Euer ICH BIN.
Daraus erwächst dann auch Euer Vertrauen,
Eure Sicherheit, die doch schon IST,
um Eure Seele für eine andere Seele zu öffnen.
Geliebte, diese Zeit ist wundervoll,
ja wir wissen, noch immer manchmal anstrengend...
Aber die Zeiten werden zuende gehen,
wo eine Seele sich verstecken kann...
Ihr seid Multidimensional,
keiner vom anderen getrennt,
wenn auch jeder für sich Gott und einzigartig.
Sobald Ihr fühlt immer mehr in Eurem alltäglichen Sein,
Eure Verbindung, Euer Einssein mit ALLEM WAS IST,
nehmt Ihr auch wahr,
dass keiner getrennt ist vom Anderen,
Keiner... nie...
Noch lebt Ihr in der Zeit der Wandlung, der intensiven Zeit,
wo Ihr als die Vorreiter als Erste die Veränderungen erlebt,
durchlebt und bewusst für Eure Göttlichkeit annehmt.
Doch es kommt die Zeit,
wo eine weitere Gruppe von Menschen
in ihren Aufwachprozess geht,
und es werden wieder nicht wenige sein.



Geht Ihr voran jetzt darin,
Eins zu werden mit Euch selbst,
mit Eurer Seele und taucht dann vertrauensvoll ein
in den Seelenaustausch mit den Anderen,
die ebenso wie Ihr hier vorangehen.
Ihr seid diejenigen,
die den Weg für die Nachkommenden vorbereiten
mit Eurem eigenen Sein und Tun.
Die alte Erde geht mit Euch,
ebenso und wird die Neue Erde für all diejenigen,
die bereit sind.
Eure Seele, ein so wundervoller Diamant,
sie ist Eure Fülle, lebt sie.
Und so ist es.

Tobias und Irisina

Margret und Andreas


.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info