Das Machtspiel zwischen Mann und Frau
in der Endzeit von Atlantis

Donnerstag, 26. August 2004, 00.23 Uhr
Margret: Ich habe meine liebe Not,
lieber Tobias und liebe Irisina,
seit heute morgen...
Ich spürte, worum es im nächsten Channell geht,
und war selbst davon tief betroffen.
Aber Ihr lasst nicht locker.
Also ich bin bereit.

Irisina und Tobias: Liebste Margret,
wir wissen um Deine Betroffenheit.
Sie berührt uns sehr, nicht nur Deine,
auch die aller anderen, die daran jetzt teilhaben bei Euch.
So ist es!
Doch es ist notwendig,
Euch hier weitere Informationen zu geben
zu Eurer Atlantisgeschichte zur Klärung!

Das Machtspiel zwischen Mann und Frau
in der Endzeit von Atlantis

Schmerzhaft, schmerzvoll war Euer Dasein in dieser Zeit,
Ihr Geliebten, alle Ihr,
die Ihr in dieser Zeit Euer Leben auf Erden hattet.
Freudvoll, freudvoll sollt ihr jetzt,
jetzt an diesem Zeitpunkt,
der doch die Endzeitgeschichte von Atlantis
überschritten hat, leben.
Ja, das sollt Ihr.


Doch es ist für Euer Verstehen,
für Wissen von Vergangenheit,
von Gelebtem hilfreich im Loslassen dieser alten Erlebnisse,
Euch hierzu noch einiges mehr an Klarheit zu bringen.
So also wollen wir.
Ja Margret, Dir fällt es nicht leicht,
unsere Worte jetzt aufzunehmen und in Sprache umzusetzen,
zu tief ist Deine Betroffenheit.
Doch es wird hier in den Energien jetzt sanft geschehen,
so dass jeder und jede von Euch dies auch zulassen kann.
Wir wollen das ganze Geschehnis
vereinfachen in unserer Darstellung für Euch,
denn die vielen verschiedenen Facetten haben einen Verschleierungscharakter,
der ein ganzes Buch füllen würde,
wie in der Menge an Stoff bei dem Buch von "Kurs in Wundern".
Doch wir, wir beide, Tobias und Irisina,
wollen uns hier auf das wirklich Wesentliche konzentrieren,
damit Ihr jeder für Euch den Schlüssel findet,
den Schlüssel für Eure eigene Erinnerung
und damit auch schon der Erlösung.



In Atlantis, in diesem Lebens- Kulturkreis
wurden ALLE missbraucht.
Jeder und jede hat jeden missbraucht
in seinen kleinen und grossen Machtspielen.
Dafür um selbst zu überleben.
Und hier war es vor allem
der Missbrauch zwischen Mann und Frau,
zwischen männlich und weiblich.
Den Atlantern fehlte die Herzenergie, der Zugang zu ihr.
Sie war verkümmert,
viele Epochen lang wurde diese Herzenergie nicht mehr genährt...hm...ja...
Männer und Frauen schliefen miteinander,
doch es gab keine Liebe mehr darin,
keine Hingabe mehr.
Ihr, die Atlanter, Ihr wusstet nicht mehr,
was Liebe IST.
Doch die Männer,
die gegen die Lemurier einen Krieg führten,
besser gesagt, einen Raubzug vollzogen,
die erlebten bei ihnen diese Herzensliebe,
genau das was ihnen selbst fehlte.
Und so beschlossen sie, die Kinder der Lemurier zu entführen.
Oft haben sie auch einfach nur gehandelt.
Denn die Lemurierer hatten ihre Not
mit ihrer Existenz und Überlebensfähigkeit.
So waren viele Familien bereit,
ihre Kinder gegen Waren wegzugeben,
konnten sie sich doch durch einen Kindertausch
gegen Nahrung und anderer Lebensgüter
wie wärmende Felle einen weiteren Winter am Leben erhalten.



Geliebte, geliebte Shaumbra, hier war bare Not...
Schmerz bis zum nicht mehr Aushalten können...
bei den Lemuriern!!!
Die männnichen Priester,
sie liebten die Frauen...ohhh ja sehr...
Aber sie benutzten die Frauen für die sexuelle Befriedigung.
Sie glaubten doch,
damit die weibliche Kraft der tiefen und göttlichen Intuition
sich dadurch einzuverleiben.
Sie nahmen sich das Recht,
das Recht, die Frauen zu sich zu holen,
wenn sie Lust hatten,
wenn sie ihren Bedürfnissen freien Raum lassen wollten,
wenn sie Energie zum Leben brauchten.
Doch sie, die Männer benutzten hier die Frauen überwiegend.
Wobei sie dies so nicht sehen konnten.
Denn Ihr Verstehen von Liebe
war nicht aus dem Herzen heraus genährt,
sondern vielmehr von ihrer Ratio,
von dem was sie in ihrem logischen Denken
als für das Herz hielten.
So konnte es geschehen,
dass Frauen, und hier vor allem junge Mädchen,
die heute bei Euch zu den Missbrauchten zählen,
so konnte es geschehen,
dass sie diese Frauen mit Gewalt missbrauchten.
Es gibt viele Frauen unter Euch,
die dies mit ihrer Herzensliebe zugelassen haben,
diesen Missbrauch.
Doch die Männer hatten keinen Zugang mehr
zu wirklich tiefem Fühlen von Liebe,
denn sie hatten noch die Implantate des Kriegers in sich.
So...ja...
Die Frauen fühlten sich gequält,
was aus energetischer Sicht genauso auch stimmt.
Der Widerspruch, den die Frauen zu verarbeiten hatten,
war dieses Gefühl von Geliebtwerden auf der einen Seite,
und auf der anderen Seite
doch von Mann gequält und missbraucht zu werden.
Frau begann abzusterben,
der Mann hatte bis dahin sich noch nähren können von Frau.
Doch die Frauen spürten, dass sie damit untergehen,
dass sie ihr Herz nicht mehr frei lassen können,
weil sie nicht mehr frei sich hingeben konnten.
Hm...oh...ja...,
es war eine der schlimmsten Dunkelheiten
Eures Seins auf Erden...
Der Akt der Verschmelzung im Beisammensein war zerstört.
Es gab nur noch die Ausbeutung der Frau.
Dies hat jedoch wiederum einen Hintergrund
in der Zeit vor Atlantis
und der ersten und glorreichen Epoche von Atlantis.
Die lemurischen Frauen
waren schon lange von den Atlantern gestohlen worden,
um diese Leere, diese Lieblosigkeit zu verwandeln.
Doch die Frauen, sie WUSSTEN, sie wussten sehr genau,
WO ihre Macht lag, ihre Macht gegenüber den Männern.
Und sie erfanden eine teuflische List,
wir nennen sie hier deswegen teuflisch,
weil dies ein Wort ist,
das Ihr in seiner Bedeutung am ehesten verstehen könnt.
Es war Eure Energie, die dieses Bewusstsein kreierte.
So...hm...ja...
Mein Gott, wie lieben wir Euch !!!



Der Mann wollte an die Kraft der Frau rankommen,
doch Frau begann sich zu verweigern
mit den ihr zur Verfügung stehenden Mitteln.
Und diese lagen in der Verweigerung des Beischlafs mit Mann.
Doch dies erkannten die Männer,
die doch Priester waren, sehr schnell,
dieses Frauenspiel.
Selbst die atlantischen Frauen hatten noch Zugang
zu ihrer Herzenergie.
Doch sie setzten sie hier sehr begrenzt und berechnend ein!
Im Gegensatz zu den lemurischen Mädchen,
die noch nicht Frau waren,
und noch Zugang zu ihrem reinen Herzen hatten.
Die Frauen waren in grosser Not.
Sie liebten diese Männer,
doch sie erlebten die Ausbeutung,
das Gebrauchen von Frau,
und so schufen sie sich einen Sicherheitsraum, etwas,
wo die Männer keinen Zugang mehr hatten.
Sämtliche Frauen mit sogenannten Leitungspositonen entschieden,
das Geheimnis der Herzenergie den Männern zu verweigern.
Das bedeutete im Klartext im gemeinsamen Leben,
dass Mann nicht mehr genährt werden sollte
durch die wahre und hingebungsvolle Liebe von Frau!



Implantate waren damals grosse Mode,
so würdet ihr das bezeichnen.
Und die weiblichen Priesterinnen benutzten
genau dieses Wissen darum,
um ein Implantat zu entwickeln,
genau genommen waren es viele, sehr unterschiedliche.
Doch eines hatten sie alle gemeinsam:
Dass wahre Hingabe nur durch und mit Frauen geschehen kann,
nicht anders möglich ist.
Nur eine Frau konnte einer anderen Frau
diese Glückseeligkeit in der Liebe, der körperlichen,
darum ging es ja im Beisammensein mit Mann,
nur die Frau konnte diese wahre und hingebungsvolle Liebe geben und auch empfangen !!!
Ihr geliebten Männer,
auch Ihr habt hier Eure Spiele getrieben,
doch das wird ein anderes Thema sein,
doch dies braucht noch Zeit,
weil Eure Offenheit hier noch Grenzen des Widerstand hat.



Viele Kristalle die auftauchen werden
sind gezeichnet mit dem Implantat der Verweigerung von Frau gegen Mann.
Nur Frau konnte wirklich Erfüllung geben für Frau.
Lesbierinnen nennt Ihr das heute.
Nur Frau hatte die Blüte des Lebens,
und dafür wurden wiederum die lemurischen Mädchen
von den atlantischen Frauen manipuliert.
So...hm...ja...
Um mit der eigenen Seele überhaupt zu überleben,
wurde dieses Implantat von Frauen geschaffen...
gegen den Mann.
Das heisst, dass kein Mann hier mehr genährt werden konnte
von der wahren, tiefen, weiblichen Schöpferkraft der Frau.
Viele, viele von Euch haben heute genau damit
noch ihre ganz persönlichen Schwierigkeiten.
In dieser Zeit wurde die Liebe zwischen Frauen im Sexuellen
in ihrer heutigen von Euch erlebten Form geschaffen.
So...hm...ja...
Und Mann hungerte, er vertrocknete,
er ersann Rache und Gegenmittel,
um Euch Frauen zu bezwingen!!!
Grosser, unendlich grosser Schmerz wurde geboren
in dieser Zeit,
durch Euch, von allen von Euch von Mann und von Frau,
von Priester und Priesterin.
Es war eine Zeit des Grauens.
Es ist an der Zeit, diese alten Gelübde endlich zu entlassen.
Es ist an der Zeit,
damit Mann und Frau endlich in Liebe sich zueinander,
füreinander, miteinander hingeben können.
Fast keiner, nur sehr sehr wenige von Euch
kann dies wirklich jetzt zur Zeit.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht,
in unserem Beraterkreis, wo wir miteinander sprechen,
wir haben es uns zur Aufgabe gemacht,
Euch, Ihr geliebten Frauen
und auch Euch Ihr geliebten Männer
bei diesem Klärungsprozess begleitend zu unterstützen.

Ihr erlebt, gerade in diesen letzten Jahren die Perversitäten
in Sachen Sexualität, und dies sehr leidvoll.
Dies ist kein zufälliges Geschehen.
Ihr habt diese Geschehnisse angezogen,
um endlich zu heilen die uralte Wunde, eine Wunde der Isis.
Priesterinnen, Frauen; ach Ihr geliebten Göttinnen
und Schwestern,
entlasst dieses alte Gelübde... endlich...
gebt Euch FREI Ihr Frauen.
Und Ihr meine geliebten Männer,
hört auf mit Eurem alten Misstrauen,
mit Euren Rache- und Verachtungsgefühlen
den Frauen gegenüber.
Es ist Zeit, endlich Zeit, diese alte Wunde zu erlösen.
Es war ein Spiel, wenn auch ein übles Spiel
wie Ihr selbst in Euch fühlt,
und dieses versucht, in Euren Beziehungen zu erlösen.



Ihr, Ihr Frauen habt es damals, damals in Atlantis geschafft,
Ihr habt es geschafft Euer Wissen
durch die Implantierung von der Unmöglichkeit,
sich einem Manne hinzugeben,
zu Eurem eigenen so notwendigen Schutz zu nutzen.
Gebt dieses Wissen frei, jetzt ist die Zeit dafür.
Und Ihr Männer, Ihr so geliebten Männer,
hört auf den Frauen zu misstrauen,
hört auf, ihnen ein Spiel zu unterstellen.
Beginnt alle damit, gleichzeitig und jetzt.
Und Ihr werdet Euch neu begegnen ...
offen, frei, Liebe fühlend füreinander.
Mein Gott, Meine Göttin, erkennt es war ein Spiel ...
damals...doch es ist Jetzt vorbei...endlich...

HINGABE ans Leben,
HINGABE an Liebe auch zu Mann oder Frau...
Hingabe SEID IHR!
Wenn Ihr fühlt diesen Schmerz
in all unseren Worten der Wahrheit
der Klarheit Eurer Geschichte auf Erden.
Wenn Ihr hier fühlt, wart Ihr ein Teil davon,
Erlöst diesen Teil von Euch
indem Ihr ihn zulasst im Fühlen und er geht... sofort...jetzt.
Ihr geliebten Frauen und Männer,
Götter und Göttinnen,
die Zeit des sich selbst schützen und retten Müssens ist vorbei...jetzt.
Wir lieben Euch...
und geben uns Euch hin,
mit all unserer Liebe...
mit all unserem Vertrauen...
mit all unserem Mut...
All das sind für uns Selbstverständlichkeiten,
doch noch nicht für Euch...
Hingabe ist das Loslassen einer jeden
auch nur so kleinen Kontrolle über Euch selbst, Euer Leben.
Das Herz, Euer Herz LEBT, in Hingabe vollkommen.
Freude in Euren Herzen,
Mut in Euren Herzen,
Vertrauen in Eure Göttlichkeit.
Geliebte...ja....fühlt es...
atmet es...lebt es...
Und alles ist gut.
And so it is.
Sorry, ich liebe diese englische Schwingung
in den obigen meinen Worten.
Tobias und Irisina

Margret und Andreas


.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info