Der irdische Schleier

Dienstag, 06. Juli 2004, 03.16 Uhr
Margret: Liebe Irisina und lieber Tobias.
Ihr habt mich geweckt, ich bin bereit.

Irisina und Tobias; Ja liebe Margret,
Du bist bereit, jetzt, nach Tagen der Ablenkung,
die für Dich, für Euch heilend war.
Wenden wir uns nun wieder den Inhalten zu, die helfen können,
Schmerz, alten Schmerz zu erlösen.

Der irdische Schleier

Was zur Zeit geschieht in allen Bereichen Eures Lebens,
Gesellschaftslebens, der politischen Bühne,
wie auch in Euren ganz persönlichen Bereichen,
das ist klärend, heilend,
doch zuerst einmal verbunden mit Schmerz.
Einem Schmerz, der aufbricht,
einem Schmerz, der sprachlos macht
oder auch zu einem Aufschrei führt,
einem Aufschrei der Ungläubigkeit dessen, was hierdurch entschleiert wird...
jetzt auf der Erde...
unter Euch...
unter allen Menschen.


Ihr kennt so Sätze wie der Schleier des Vergessens,
die Zeit heilt Wunden...
Was ich nicht weiss macht mich nicht heiss.
Kehren wir noch einmal zurück zu unseren letzten Durchgaben,
zu den sich doch immer wieder als Wiederholung,
wiederkehrenden Worten zum Thema Macht und Angst,
zu den Verhaltensformen,
den Manipulationsspielen,
die aus Eurer Getrenntheit von Gott, von der Quelle erwuchsen,
sich zu wahren Gespenstern und grossen dunklen Mauern entwickelten...
in Euren Leben, früher und ... jetzt.
Durch all die Ereignisse in diesen letzten Jahren
wurde der Schleier zwischen Euch und uns hier dünner,
Tore öffneten sich, neue Energien konnten sich etablieren,
Neue Schwingungen fliessen nun auf die Erde und durch Euch.
Hierin wird entschleiert,
wird Unklarheit in Klarheit geführt,
wird wieder verbunden,
ist wieder verbunden... was so lange getrennt,
wo Ihr solange unwissend wart,
nicht an Euer Wissen herankommen konntet.
Die Trennung unserer Welten wurde aufgehoben,
vereint wurde und wird wieder,
was in der Quelle von ALLEM WAS IST NIE getrennt war,
und doch war es das.



Geliebte, geliebte Shaumbra,
geliebte Götter und Göttinnen...
IHR habt dies möglich gemacht...
IHR!
Licht und Liebe schwingen nun wieder in Euren Dimensionen,
in Eurem Sein, die Vereinigung Eurer Chakren,
die Ausdehnung Eures Herzzentrums sind voll im Gange bei jedem von Euch.
Auch bei denjenigen, die noch nicht ihre Suche begonnen haben, auch bei denjenigen,
die noch wandeln im alten Kleid der Vergessenheit
ihrer Wahren Seins-Bewusstheit.
Doch hier schwingen diese Energien jetzt zur Zeit
und noch in der nahen Zukunft in Schmerz, in Leid,
im Aufbrechen alter Geheimnisse,
alter Wunden, zu denen bis dahin bis jetzt für viele der Zugang nicht gegeben war.
Es war ihr, es war Euer Freier Wille,
der dies so geschehen liess.
Denn jede Seele, jeder Gott, jede Göttin will wieder nachhause.
Wenn auch in sehr unterschiedlichem Tempo,
wenn auch erst noch für so viele auf Erden
im alten Kleid in der Zeitenfolge der Dualität.
Geliebte, Ihr habt die Energien geschaffen,
die auch für diejenigen den Weg in ihre Klarheit und Wahrheit eröffnen, ihnen den Weg erhellen hierin.
Die Energien der Transparenz, die Energien der heilenden Weiblichkeit, die Energien der Liebe,
die Energien der Einheit,
des EINS-Seins mit ALLEM WAS IST,
sie schwingen für und durch alle Menschen auf Erden.
Niemand kann sich ihnen entziehen.
Ja doch, Verweigerung, sie ist möglich,
doch diese Verweigerung geschieht aus dem Ego des Einzelnen,
nie aus der Seele.
Bleibt hier also jemand so lange und so fest,
wie er es jeweils nur vermag,
noch haften in der alten Zeitenfolge,
mit der Dominanz des Egos,
des veränderten, mit der Machtüberlassung an den Verstand,
so wird seine Seele ihn doch führen... hinein in die Klärung,
hinein in die Prozesse, die Öffnungen bewirken,
um dann selbst doch auch das Licht zu entdecken,
und dann den Weg in die jedem eigene Göttlichkeit,
in das Erkennen, in das Wissen,
das jedem selbst innewohnt, zu finden.



Noch ist nicht entschieden,
ob es dazu kommen wird,
dass alte und neue Erde getrennte Wege gehen.
Doch das ist nicht wichtig.
Bleibt doch immer ALLEN der Freie Wille,
selbst zu entscheiden, wohin seine Reise geht.
Wollen wir sprechen über die irdischen Schleier,
über deren Klärung, jetzt,
über das Aufbrechen von Heimlichkeiten,
von Verstecken, von sich im Dunklen Verbergen,
um sich zu schützen,
oder auch um Macht auszuüben, unerkannt.
Wir haben davon schon gesprochen,
dass hier jetzt nichts mehr in der alten Weise
im Dunkel bleiben kann,
dass alles ans Licht kommt,
dass aufgedeckt wird,
dass Machenschaften, egal wo und wie,
in der Öffentlichkeit nicht mehr geheim gehalten
werden können.
Die Kräfte des Lichts,
die Wirkung der morphogenetischen Felder durch Eintauchen
in Licht,
lassen anderes nicht mehr zu, nicht mehr lange...
für jeden auf Erden.
Ihr erlebt dies jetzt in der Politik weltenweit,
in der Wirtschaft, in sämtlichen Geldkreisen,
in der Umwelt, den Erdenverletzungen,
auch in der Landwirtschaft, auch bei den Tieren.
Überall kommen die Auswirkungen von nicht bekannten,
nicht veröffentlichten Handlungen jetzt ans Licht, ans Tageslicht,

und dies, wie Ihr ja selbst erlebt,
wie Ihr den Medien auch entnehmen könnt,
auf sehr unterschiedliche Art und Weise.
Es wird erkannt, wie sehr alles mit allem verbunden ist, bei Euch auf der Erde.

Dass es keine "Unabhängigkeit" gibt,
wie einstmals geglaubt,
weil alles miteinander in einer harmonischen Verbindung steht,
weil jeder Teil,
jedes Leben miteinander auf seine besondere Weise
verwoben ist.
Nichts ist getrennt... das ist die durchdringende Wahrheit,
die jetzt nicht mehr zu verheimlichen ist,
sie kann nicht mehr aufrecht erhalten werden.
Dass alles miteinander verwoben ist,
dass es hier ur-uralte Abmachungen gab,
wie Mensch, Erde, Natur, Tier miteinander und füreinander DA-SEIN wollen, das ist eine Tatsache.
Dieses Naturgesetz des sich gegenseitig mit all seinen eigenen Qualitäten, die der Liebe entsprangen,
dieses Naturgesetzes,
wo es keinen Kampf gegeneinander gibt,
keine Ziele der Zerstörung, es gilt,
doch es wurde von Euch kräftig verändert,
ja... wir sagen, es wurde praktisch zerstört.
Das war der ursprüngliche Hintergrund für das Armageddon,
dass solange vorhergesehen war,
und nun nicht eintreffen musste...
Dank Euch.



Ja, es geschehen noch Veränderungen,
doch werden diese nicht so dramatisch sein.
Die Zerstörung, der Verlust von Seelen,
der hier auf unserer Seite viel Kummer verursacht hätte,
es geschieht nicht mehr.
ALLE kommen nach hause.
Jeder zu seiner Zeit.
Kommen wir weg von den grossen Themen Eures Lebens
auf Erden in der Gemeinschaft,
in der Gesellschaft,
in Euren Ländern und Kontinenten.
Kommen wir zu Euch,
zu Eurem Sein in Familie,
unter Freunden,
in der Arbeit, in der Freizeit,
einfach in Eurem All-Tag.
Getrenntheit liess Euch die Bedeutung von Familie entwickeln.
Familie hatte einen grossen Wert,
der sich jedoch nicht unbedingt im Liebens-Wert ausdrückte,
vielmehr in hierarchischen Strukturen,
wo jeder seinen Platz hatte,
wo jeder seinen Platz zugewiesen bekam,
wo jeder sich in seinem Platz sicher fühlen sollte oder konnte...
in der Familie.
Eure Familien bildeten den Schutzraum nach aussen,
den geschützten Raum gegenüber wiederum anderen Familien,
wo es eine wichtige Rolle spielte,
welchen Stellenwert wiederum jede Familie
in den Familien einer Gemeinde hatte.
Was im Kleinen in einer einzelnen Familie an Hierarchien geschaffen wurde,
setzte sich fort im erweiterten Raum mit anderen ausserhalb der Familie.
Ihr wisst, NICHTS geht verloren,
keine einzige Energie,
kein einziger Gedanke,
nichts geht verloren.
Auch wenn Ihr selbst es nicht mehr seht, hört,
oder wahrnehmen könnt.
Nichts geht verloren im weiten Lebensraum
im Omniversum, nichts.
Im Kampf in Euren Leben um Energie,
um Liebens-Werte,
um Macht, um Anerkennung,
im Leben von Ursache und Wirkung, von Karma,
im Sein in der Polarität,
wo es beide Pole geben musste, um zu erschaffen,
waren Gut und Böse oder Schlecht die Grundlagen für Bewertung.
Der Dschungel der Gesetze spricht hier wahrlich Bände.
Was gut war, was schlecht war, was sein durfte und sein darf,
und was nicht sein darf,
dies wurde auch in den Familien für die Familien festgelegt.
Ob es die Treue zum Partner ist,
oder der Zusammenhalt nach aussen,
egal was innerhalb geschieht,
ob es Gewalt, auch körperliche oder eiserne Disziplin waren,
ob es Höflichkeitsformen und Essmanieren waren,
so vieles war von Euch in Formen gegossen worden,
damit Ihr eine Lebens-Kultur scheinbar vollkommen und in Harmonie leben konntet,
damit die anderen glauben konnten,
Ihr würdet vollkommen rein und harmonisch
untereinander, miteinander umgehen und Leben.
Der Käfig war eng, innerhalb einer Familie...
und er ist es noch heute für viele, Geliebte.
Auch für viele von Euch... ist dieser Käfig noch vorhanden... hm... ja.



Wie viel Offenheit, wie viel ehrliche Offenheit,
wie viel Klarheit kennt jeder von Euch in Eurer eigenen Familie,
Eurer Elternfamilie?
Wir haben ja gesagt, es geht nichts verloren...
und so gehen auch keine Geheimnisse,
keine Geschehnisse in ihrer Energie verloren,
die schon Generationen zurückliegen in einer Familie.
Ihr kennt den Begriff von Familiengeheimnissen,
von Familienkarma,
vom immer wieder auftretenden Schwarzen Schaf in einer Familie.
Von sich wiederholenden Schicksalsschlägen
in ein und derselben Familie über Generationen hinweg.
Und viele von Euch haben Gefühle,
haben vielleicht gerade keine Gefühle,
und wenn sie etwas fühlen,
dann oft nicht erklärbar,
weil doch scheinbar rein äusserlich hierfür, für die Depression,
für die Unfähigkeit, sich selbst zu befreien,
vielleicht auch für eine Aggression im Gefühl gegen bestimmte
Familienmitglieder.
Vielleicht verstehen manche nicht,
warum sie mit dem einfachen freien Lieben Probleme haben,
wo doch im Elternhaus alles so scheinbar harmonisch
und liebevoll war.
Geliebte, hier können eben Gründe,
Hintergründe verborgen sein,
eben irdische Schleier des Verbergens,
des Vergessens, des nicht Geklärt Habens innerhalb Eurer Familie.
Es gibt auch unter Euch solche,
in deren Familie vor langer Zeit auch getötet wurde.
In der jemand mit seinem Tun nicht klar kam,
dies verbarg, oder auch ausgegrenzt wurde
oder aus der Familie ausgestossen wurde.
Vielleicht habt Ihr erlebt,
dass Ihr von Euren Eltern oder auch Grosseltern eine Antwort wolltet, auf eine Frage,
die ihr noch nicht einmal genau formulieren konntet,
aber wo Euch Euer Gefühl sagte,
hier gibt es etwas, was ich nicht weiss,
und das hat mit mir selbst zu tun,
mit meiner Schwierigkeit im Jetzt nicht weiter zu kommen,
nicht lösen zu können, nicht erlösen zu können.
Manche von Euch forschen selbst nach,
dies dann auch  noch manches Mal im Geheimen,
weil man ja niemandem wehtun will.
Sich selbst dabei wehtun, das wird dabei in Kauf genommen.



Geliebte, Ihr habt den Weg der Offenheit,
der Klarheit gewählt, der Wahrheit,
des nicht mehr etwas hinter einem Schleier nicht erkennen zu Könnens...
Ihr wart hartnäckig, habt nicht nachgegeben, nicht aufgegeben, um zu erkennen, was hinter dem Schleier ist,
was Leben wirklich ist,
was und wer Gott ist.
Und jetzt ist der energetische Raum erschaffen dafür,
dass alles, was es auf Erden an irdischen Schleiern gibt,
alles was noch im Verborgenen liegt, als Geheimnis,
dass all dieses nun ebenfalls in die Klarheit geführt werden kann, bei jedem und jeder.
Erfahrungen, Gefühle, die Schlüsse,
die daraus gezogen werden,
sie alle wurden innerhalb einer Familie weitergegeben, über Generationen.
Die karmischen Verstrickungen, die nicht gelöst waren,
nicht gelöst sind bis heute in einer Familie,
sie wirken noch, auch bei denjenigen,
die dies nicht selbst und persönlich in diesem Leben erlebt haben.
Doch, Geliebte, es gibt auch solche,
die in einer Familie erst in diesem Leben noch einmal neu erschaffen wurden.
Ihr wisst, dass diese alten karmischen Verträge,
diese Bindungen aufgehoben sind,
von Euch sofort und jetzt aufgehoben werden können, jetzt,
wo Ihr wieder SEID,
jetzt wo Ihr wieder verbunden seid mit der Quelle mit Eurer Göttlichkeit.
In vielen Familien wird jetzt aufgedeckt, was vorher zugedeckt.
Macht, Manipulation, Missbrauch, Ignoranz und Lieblosigkeit,
und all die Auswirkungen hiervon...
innerhalb einer Familie,
sie kommen ans Tageslicht... jetzt.
Dies geschieht schmerzhaft,
sehr schmerzhaft für viele, sogar auch für Euch,
wenn und weil Ihr doch in Euren Gefühlen
noch so eine alte und intensive Bindung spürt,
die Ihr Liebe nennt, die doch nicht diese Liebe ist.
Denn es ist doch die alte Liebe,
die in der Abhängigkeit gewachsen ist.
Wie geht es Euch damit?
Euch, die Ihr um Liebe als Energie, die nicht urteilt, nicht wertet,
die einfach IST, die einfach annimmt,
jeden, so wie er oder sie ist, wisst.



Geliebte, geliebte Familie,
IHR seid aufgerufen,
bei Euch zu bleiben...
auch wenn Ihr selbst hier Schmerz habt.
Bei Euch bleiben heisst nicht,
den Teppich weiterhin darüber liegen zu lassen,
über Geheimnisse, die Ihr nicht kennt,
nur fühlt, erahnt in Eurer Tiefe, in der Tiefe Eurer Seele.
Nein, es geht darum, bei EUCH zu bleiben
und dabei trotzdem den irdischen Schleier
innerhalb Eurer nächsten Umgebung,
Eurer Familie zu lüften,
ihn zu entfernen mit und in der Neuen Energie,
die Euch durchschwingt.
Und dies mit all den Gefühlen des Schmerzes,
der sich in Euch zeigt, der angeschaut werden will,
egal welchen Namen er trägt.
Und dabei doch diejenigen, die diesen Schmerz ausgelöst haben, ihn erschufen, die im alten Zeitengewand
hier als Ursache und Urheber gesehen werden können.
Diese Menschen gilt es zu lieben,
ihnen Euer Mitgefühl zu geben.
Ihr braucht bei niemandem zu verweilen,
braucht nicht weiter irgendwelche Bindungen pflegen an diejenigen, durch die Ihr Schmerz fühlt.
Ihr könnt lösen, einfach, diese alten Verstrickungen,
mit Eurem Licht diese Geheimnisse beleuchten und entlassen.
Für Euch...
Und Ihr habt alles, Ihr seid ALLES,
um hier Heilung geschehen zu lassen für Euch
UND für die Familie.
Durch Verstehen, durch Vergeben,
durch Euer tiefes Wissen um die Geschichte Eures Seins,
Eures DA-SEINS auf Erden,
in diesen vielen Erdenleben von Euch allen.
In so vielen Familien wird aufgedeckt jetzt zur Zeit,
in so vielen Familien geschieht dies mit Schmerz,
mit Rache, mit Trennung, mit Verurteilung.
Geliebte, dies muss nicht sein,
nicht bei Euch, die Ihr WISST.
Lasst Euren Schmerz zu im Entdecken der Geschichte,
der Hintergründe für Eure Schwierigkeiten,
die Ihr bis hierher gehabt habt...
aber dann lasst ihn gehen,
entlasst, löst ihn auf diesen Schmerz.
Es war so, es war nicht anders,
es ging für viele Familien nicht anders,
sie kannten keinen anderen Weg.
Wohlgemerkt, es geht hier nicht um Entschuldigung.
Das wäre Vorgehen in der alten Weise. Nein.
Es geht nur um die Beseitigung des irdischen Schleiers,
der Schleier, die Ihr als Mensch in Euren Erdenleben selbst erschaffen habt
unter Euch allen.
Es geht um JETZT, die Geheilte Vergangenheit.
Heilt diese verschwiegene Vergangenheit für Euch selbst.
So wird sie auch geheilt für die Anderen in Eurer Familie.
Wenn auch in sehr unterschiedlichen Wegen.
Doch Geliebte, Euer Sein in Klarheit,
Euer Sein in einer irdischen Welt der Klarheit,
die keinen Schleier mehr kennt,
die keinen Schleier mehr akzeptiert,
die Ihr dieses bald überhaupt nicht mehr könnt,
weil sich Euch nichts mehr verbergen kann
bei der Entfaltung Eurer gesamten
jetzt bevorstehenden Sinneswahrnehmungen...
Euer SEIN als Göttliche Wesen,
als Gott gestaltet die neue Zeit,
die Zeit der Liebe, des Friedens,
der Neuen Erde für Euch und für alle jetzt und morgen jetzt.
Entlasst diese alten Gespenster der Macht und Manipulation,
der Verurteilung und des Leidens...
jetzt... auch in Eurer Familie.
Ihr seid SICHER...
ALLE... JETZT...
Die Zeiten der Familiengeheimnisse wollen erlöst werden...
JETZT.
Wir stehen gemeinsam mit Euch ...
im Licht der Liebe, im Licht der Klarheit,
im Göttlichem Licht in ALLEM WAS IST.
Und so ist es, Ihr Geliebten, geliebte Familie.

Tobias und Irisina

Margret und Andreas


.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info