Der Weg des Seins im Fühlen

Freitag, 14. Mai 2004,  9.31 Uhr
Margret: Guten Morgen, Ihr zwei Lieben,
Eure Durchgabe steht an,
aber ich fühle in mir etwas Verwirrung,
weil ich dachte, dieses Thema wäre von Euch schon behandelt.

Irisina und Tobias: Guten Morgen, liebe Margret,
ja... was Du denkst muss nicht auch Deinem Gefühl entsprechen. Womit wir schon beim Thema wären.

Der Weg des Seins im Fühlen

Vergangenheit, Jetzt und die Zukunft,
alles ist in dem Titel enthalten.
Und doch soll das Ergebnis sein das SEIN im JETZT.
Darin liegt die wahre Imagination verborgen.
Deren Hindernisse Ihr in Eurem Alltag doch ständig noch erlebt, Euch erleben lasst.
Dies macht deutlich,
dass Ihr hier selbst im Jetzt Euch noch oft und immer wieder entscheidet,
Eure Göttliche Schöpferkraft im alten Gewand zu benutzen.
Was Ihr glaubt, auch mit dem Verstand verstanden zu haben,
erlebt Ihr dabei jedoch noch immer als Grenzen,
als Einschränkungen in der Verwirklichung des doch schon Erkannten.
Der Unterschied zwischen dem Visualisieren und der Imagination, er ist Euch klar,
doch Ihr seid davon noch nicht vollkommen durchschwungen
in Eurem SEIN im JETZT.
Wollen wir hier die altgewohnten Mechanismen genauer betrachten dazu.
Ihr wisst, Ihr könnt erschaffen in jedem Augenblick Eure Realität, einen
Neuen DA-SEINS-Raum.
Wenn Euch jemand mit Worten verärgert, oder mit Taten,
wenn Ihr zum Beispiel warten müsst,
weil jemand seine Verabredung nicht pünktlich einhält,
dann liegt es in Eurer Macht hier zu entscheiden,
wie Ihr eine solche Situation fühlen wollt.
Dieses Wollen ist noch nicht so verankert in Euch,
dass es sofort und von alleine geschieht im Jetzt.
Da ist zuerst der erste Gefühlsimpuls,
hier kann es einfach Ärger sein.
Den Ihr dann betrachtet und beginnt sofort zu entscheiden,
wie Ihr mit diesem Gefühl für Euch selbst umgehen wollt.
Viele von Euch glauben hier noch,
dass dieser Ärger sich doch sofort in eine Leichtigkeit verwandeln sollte,
dass einfach losgelassen werden soll.
Dann wäre schon alles gut.
Doch dem ist nicht so.
Weil nicht klar und wahr in Euch selbst auch so gefühlt.
Ihr bestimmt dann praktisch Euer Gefühl, wie es zu sein hat.



Hier wird der Fluss,
der freie Fluss Eurer Gefühlsenergien dann gestört,
behindert, beeinflusst,
Ihr manipuliert Euch damit selbst,
ohne dies wirklich zu wollen.
Denn Ihr habt diese Weise doch gut gelernt,
so mit Euch und Euren Gefühlen umzugehen.
Wenn Ihr den ÄRGER als Gefühl, so wie er kommt,
so spontan zulasst,
dann habt Ihr wieder zwei Möglichkeiten damit umzugehen.
Ihr könnt ihm freien Lauf lassen,
damit ist Euer Gefühls-Energiefluss ungestört und Ihr löst ihn darin auf...
hm... ja...
Ihr könnt aber auch Euren Ärger zulassen, ihn also fühlen,
und dabei darüber nachdenken,
wie Ihr in Zukunft derartige Situationen vermeidet,
wie Ihr diese verhindern könnt.
Und damit seid Ihr ebenso wieder in der alten Form des gewohnten Verhaltens
mit Beeinflussung.
In dieser Form liegt die Kontrolle,
die Kontrolle darüber, wie Ihr in Zukunft entscheidet,
Euch zu verhalten,
damit der andere hier sein eigenes Verhalten so ändert,
dass Ihr damit leichter klar kommen könnt.
Dann tritt eine solche Situation die nächsten Male tatsächlich
erst einmal nicht ein.
Weil der Andere dann eben auf diese Eure kontrollierte Vorgehensweise reagiert.
Doch im alten Spiel ist diese Reaktion ebenfalls wieder nur eine Form von Kontrolle,
wenn auch nur eine Spiegelkontrolle.
Und es dauert nicht lang,
und die alte Gewohnheit der Unpünktlichkeit
kommt wieder zum Vorschein...
hm... ja...



Wenn Ihr Geldsorgen habt,
dann geht Ihr hier auch in einer ähnlichen Kontrollweise vor.
Es sind nun, jetzt in der Zeit der Neuen Energie für Euch oft verschiedene Ebenen,
die gleichzeitig sich abspielen in Euch und mit Euch.
Dies ist manchmal auch verwirrend, irritierend, sogar frustrierend für Euch.
Ihr wollt diese Sorge entlassen,
weil Ihr ein Gefühl der Bedrücktheit habt, oder der Enge,
vielleicht sogar ein Gefühl der Verzweiflung hierin.
Euer Gefühl ist dann so intensiv.
Und Ihr versucht, dieses Gefühl "in den Griff" zu bekommen.
Denn Ihr wisst, der Weg geht übers Loslassen,
über das sich Sicher fühlen, über das Sein-lassen,
geschehen lassen.
Doch geschehen lassen, auch das fällt dann schwer.
Die ganze Palette von Möglichkeiten durchfliesst Euch
mit Hirnen,
mit bildhaften Szenarien, was denn wie aussehen könnte.
Und dabei gibt es diese Realität in der Alten Wirklichkeit,
diese vielen Erfahrungen selbst erlebt,
oder auch von anderen gehört oder gelesen,
und diese Bilder, diese Vorstellungen,
sie sind in Euch oft noch so eingewoben,
dass sie nennen wir es "Macht" über Euch gewinnen.
Weil so vertraut, weil bekannt.
Ihr könnt diese Beispiele ausdehnen, beliebig...
Das gilt für sämtliche Gefühle und Geschehnisse,
egal ob es sich um die Kinder handelt, oder Eltern, oder Beruf, Freunde...
Überall schleicht sich das Wissen ein,
Eure Erfahrung, darüber, welche bereits bekannten Möglichkeiten,
Lösungswege und Alternativen es gibt.
Und Eure Gefühle "spinnen".
Sie spinnen ein Netz von Emotionen,
die Ihr nur schwer wieder abstellen könnt.
Ihr durchfühlt sozusagen genau in diesen Situationen alles,
alles nur Erdenkliche, was Ihr darin als Bilder Euch selbst erschafft,
erschafft aus dem alten, erlebten, erfahrenen Wissen.
Wir nehmen bewusst die beiden Worte erlebte
und erfahren für sich.
Denn auch das ist ein Mechanismus,
war ein alter bisher auch sinnvoller Lern- und Erkenntnisweg
für Euch.
Das Erfahren darüber, was geschieht,
was geschehen kann, wenn Euch eine Situation begegnet,
die Ihr selbst so noch nicht erlebt habt,
von der Ihr jedoch Kenntnis erhalten habt über Andere,
die eine ähnliche Situation tatsächlich schon erlebt haben.
Werdet aufmerksam in diesen feinen Unterschieden.
Weil Herr X damit Schiffbruch erlitten hat,
gibt es eine solche Möglichkeit dann auch für Euch.
Aber weil doch die Frau Y hier gut durchgekommen ist,
kann Euch ja auch dieses geschehen.
Und während Ihr durchdenkt, all diese Varianten,
durchfühlt Ihr sie auch genau in diesem Jetzt.
Ihr durchfühlt hier also einen Mangel,
egal wie Ihr ihn bildhaft inszeniert,
Ihr durchfühlt ihn im Jetzt, obwohl er jetzt NICHT IST.
Damit imaginiert Ihr in diesem Jetzt Euren Mangel von Morgen Jetzt.
Oft erkennt Ihr doch schon, dieses Spiel,
das Ihr da dann mit Euch selbst spielt,
Ihr wisst um diese Zusammenhänge.
Dann nehmt Ihr Euch selbst an die Hand und versucht,
diese so lebhaften Gefühle zu beruhigen.
Ihr wollt sie ruhigstellen.
Wollt gelassen werden, wollt loslassen,
wollt raus aus diesem alten Verhaltensmuster.
Was geschieht dann mit Euch in Euch?
Wie sehr übt Ihr hier dann doch wieder Kontrolle aus,
über Euch selbst, über Eure gefühlten Gefühle.
Beobachtet Euch doch mal genauer dabei,
WIE Ihr und mit welchen Argumenten Ihr dann Eure Gefühle unter Kontrolle nehmt.



Was geschieht?
Es gelingt Euch, in diesem Jetzt Eure Szenarien vermeintlich loszulassen,
doch habt Ihr sie nur umgeleitet,
weggeleitet von Euch selbst,
von Eurem wahren und tiefen Wollen.
Ihr habt sozusagen einen erträglichen Zwischenzustand geschaffen,
wo Eure schmerzhaften Gefühle dann erst einmal wieder sich ruhig anfühlen.
Dann macht Ihr wieder weiter mit Eurem Alltag.
Vergesst vielleicht für eine Weile das Problem,
glaubt im Jetzt zu sein,
glaubt, hier aus der alten Verhaltensform ausgestiegen zu sein.
Versucht, Euch schöne Lösungsbilder zu kreieren,
in der Hoffnung, dass diese dann kraft Eurer Imagination auch Wirklichkeit werden.
Und wenn dies dann nicht so geschieht,
fragt Ihr, hinterfragt Ihr, wollt endlich wissen,
wie das nun wirklich geht,
wie Ihr Eure Schöpferkraft ganz real entfalten könnt,
wie Ihr real imaginieren könnt,
um eine gewünschte Wende in Eurem Leben zu erreichen.
Und Ihr fangt bei dem nächsten Problem wieder von vorne an.
Euer Gefühl, es kommt, und Ihr beginnt wieder,
mit Eurem Gefühl zu arbeiten.
Und immer wieder sind diese alten vertrauten Mechanismen im Weg, sie schleichen sich ein, immer wieder.
Dies umso mehr, je weniger Ihr von Menschen umgeben seid,
die wie Ihr die Erkenntnisse haben,
die Shaumbra oder andere Licht-Energie-Träger sind.



Diese Zeiten des Übergangs,
sie sind wahrlich nicht einfach für Euch,
die ihr Shaumbra seid, die Ihr die Ersten seid,
die hier ganz in und Neue Energie leben, Sein wollen, SIND.
Zu leicht begegnet Ihr auch in Euch selbst,
Eurer alten Wirklichkeit von Manifestation.
Die eben in Zeit und Raum gebunden ist,
in Abläufen, in der Wirkung und Folge von Ursachen.
Es gibt ein für Euch interessantes Phänomen hierin.
Wenn Ihr zum Beispiel für Frieden in einem Kriegsgebiet Euch einsetzt, dann gelingt Euch dies einfach in der Neuen Energie.
Dann dehnt Ihr Eure Liebesenergien aus,
in unterschiedlichen Varianten.
Dann nutzt Ihr die morphogenetischen Felder
bewusst und gezielt.
Diese schon gelebte Schöpferkraft der wahren Imagination hat doch mit dazu geführt,
dass nun die Neue Erde REAL werden kann.
Wenn Ihr Euch also in Eurer Schöpferkraft einbringt für etwas,
was nicht direkt mit Euch selbst verwoben ist,
wir betonen, direkt, denn verwoben seid Ihr, sind wir alle,
dann gelingt es Euch.
Dann sind es nicht Eure ganz eigenen, nur Eure Gefühle,
die hier betroffen sind,
dann habt Ihr mit Euren Gefühlen eine gewisse Distanz
zu dem Thema.
Gerade weil Euer Gefühl nicht so intensiv und direkt betroffen ist,

fällt es Euch leicht, hier frei von alten Mustern zu imaginieren.



Die Schwierigkeit liegt für Euch nur darin,
in allem, was Euch selbst direkt und ohne Umweg in Eurem Herzen, in Eurem
Sein, in Euren Gefühlen berührt.
Wo Ihr nicht ausweichen könnt, weil es einfach geschieht.
Hier ist ein altes Sicherheits- Denken,
das sich dann den Weg durch Euch bahnt und sich meldet.
Und Eure Kontrolle schaltet sich ein,
Euer Sicherheitszentrum der Alten Zeit in der Dualität.
Wir bitten Euch, wir bitten Euch in unendlicher Liebe,
beobachtet Euch, WIE Ihr mit jeweiligen Situationen umgeht.
Seid achtsam darin,
auf die kleinsten Regungen in Euch zu achten,
auf die kleinsten Bewegungen in Eurem Hirnen zu schauen.
Denn oft noch glaubt Ihr,
weil Ihr es dann in der Situation geschafft habt,
Euch wieder in die Ruhe und in die Balance zuzuführen,
oder es sogar erreicht habt,
Euch in lichte Höhen der Freude,
sogar der Glückseligkeit zu führen,
dann glaubt Ihr, das war wahre Imagination.
Geliebte, geliebte Shaumbra, geliebte Familie.
Wisst Ihr, wann Ihr wirklich erschaffen habt in Imagination?
Ihr könnt es erkennen, nicht in diesem Jetzt,

wo Ihr eine bestimmte Lösungsform für und mit Euren Gefühlen gewählt
und realisiert habt.
Nein...
Wie wahr Ihr wirklich in der Neuen Energie erschaffen habt,
in der Sicherheit von ALLEM WAS IST,
Geliebte, das erkennt Ihr erst,
wenn eine ähnliche Situation wieder auftritt.
Oder diese tatsächlich sich völlig neu präsentiert.
Solange Ihr eine Wiederholung des Problems
mit den alten, sehr ähnlichen Gefühlsmustern wieder erlebt,
habt Ihr noch nicht in der Neuen Energie Sicherheit wahrhaft imaginiert.
Wie könnt Ihr nun leichter in Eurer Göttlichen Schöpferkraft imaginieren,
Wunder in Eurem Leben manifestieren,
die Wunder, die in der alten Welt so bezeichnet werden,
weil sie der alten Gesetzmässigkeit nach nicht geschehen dürften?



Zentrum Eurer Liebe im Sein,
Geliebte, geliebte Shaumbra ist Euer Herz.
Mit Eurem Herzen fühlt Ihr Freude,
mit Eurem Herzen fühlt Ihr Schmerz,
mit Eurem Herzen fühlt Ihr Leid,
mit Eurem Herzen fühlt Ihr Glück,
mit Eurem Herzen fühlt Ihr LIEBE.
Geliebte, geht, geht in Euer Herz,
macht Euch Euer Herz be-wusst,
fühlt Euer Herz,
auch wenn Ihr darin Schmerz oder Härte
oder Verzweiflung fühlt.
Über und durch und mit Eurem Herzen
könnt ihr gleiten leicht in die wahre Imagination in Sicherheit,
die Euer IST.



Wenn Ihr in einer Situation ein Gefühl von Sorge habt,
egal wie es sich nennt,
egal welche Struktur dieses Gefühl hat,
Geliebte, geliebte Shaumbra,
dann legt die auslösende Situation einfach einmal beiseite.
Und schaut Euch um in Eurem bisherigen Leben,
wo Ihr wirkliche tiefe und leichte Freude oder auch Glücksgefühle erlebt habt.
Diese Gefühle, dieses Erlebnis, holt es Euch wieder.
Lasst Euch darauf einfach mal ganz wieder ein,
fühlt es noch einmal,
durchlebt es noch einmal, mit Eurem Herzen.
Wenn Ihr dann ganz in Eurem Gefühl wieder seid,
das Euer Herz in Liebe schwingen lässt,
dann seid Ihr bereit, bereit dafür,
Euch wieder der ursprünglichen Situation im Jetzt zuzuwenden.
Und dann lasst das Hirnen.
Nehmt einfach Euer Gefühl der Liebe im Herzen und erschafft ein Bild, imaginiert die Bilder, einfach so,
ohne zu denken, ohne zu fragen,
lasst diese Bilder einfach entstehen aus der Liebe Eures Herzens heraus.
Bilder, wo Ihr jemanden freudig begrüsst,
wenn er pünktlich zur Verabredung erscheint,
Bilder wo Ihr Lebensgenuss erlebt,
wo Ihr die Freude darin fühlt,
wo Ihr frei und unbeschwert einfach Seid, gelöst,
losgelöst von all diesen alten Gefühlen und ihrer Kontrolle
durch Euch.
Lasst einfach geschehen eine neue
und wunder-volle Wirklichkeit...
in Euren Bildern des Herzens... in LIEBE.
Den Weg des Herzens für Euch selbst, Geliebte,
geliebte Shaumbra,
wir geben ihn Euch, allen von Euch,
die hier noch ihre Mühe haben
mit dem doch schon so klar erkannten Wissen darum, was Imagination IST.
All diesen alten Gesetzmässigkeiten,
gebt ihnen keine Raum mehr,
lasst Euch durch diese Euch noch so vertrauten Mechanismen
nicht mehr von Euch selbst kontrollieren.
Erlebtes, Gefühle, die im Herzen in Liebe sich ausdehnen können, die darin
einfach Sicher sind,
sie sind Eure wahre Schöpferkraft der Neuen Energie...
das sind die Wunder,
die Menschen der Alten Zeit nicht verstehen können,
weil noch gefangen in den alten Wegen.
Macht es Euch nicht unnötig schwer,
weicht auch nicht aus,
mit vermeintlich schon erreichtem Imaginieren,
wo doch nur eine Wirkung für das Jetzt zwar geschaffen wurde, aber die wahre Seins-Qualität in der Ausdehnung
doch nicht geschah.
Ihr SEID SICHER...
in Eurem HERZEN,
denn Euer Herz weiss um die wahre Schöpferkraft
Eurer Göttlichkeit.
Mit dem Herzen fühlen und imaginieren
IST Eure Göttlichkeit im gelebten JETZT.
Unsere Herzen dehnen sich aus...
Wir sind EINS mit Euch im Herzen.
Und so ist es
Geliebte Herzens-Götter
Tobias und Irisina

Andreas und Margret


 

.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info