Der freie Fluss der Energien

Sonntag, 13. Juni 2004, 23.35 Uhr
Margret: Also liebe Irisina und lieber Tobias.
Nach Eurer letzten Durchgabe zum Venus-Transit
meldet Ihr Euch.
Ich will Euch noch danken für Eure Zurückhaltung
während unserer kleinen
Trommeltanztour.

Irisina und Tobias: Also liebe Margret,
die liebende Venusenergie erleichterte Euer Fliessen
in diesen letzten Tagen.
Wollen wir diesen Euren Fluss doch weiter erleichtern
zu Eurem Vergnügen.

Der freie Fluss der Energien

Margret, Du hast erlebt, was geschieht,
wie es geschieht, das Lösen, Erlösen uralter und alter Energieschwere im Jetzt.
Wie der Fluss einfach emporsteigt,
sich seinen Weg durch Deine Bewusstsein sucht,
noch nicht einmal suchen muss,
die Energie fliesst einfach, der Körper reagiert,
die Emotionen spülen durch, hindurch durch Dich,
und es geschieht Loslösung sofort...
wenn Du es zulässt,
wenn das Hirnen,
die Fragen und Gedanken hier nicht wieder sich einmischen können.
Geliebte, geliebte Shaumbra, dies ist real...
jetzt... in jedem Augenblick...
jetzt... sofort... nicht mehr gebunden in Zeit...
jetzt... Doch viele erschaffen Illusion... jetzt...
und mit der Illusion verschärft Ihr
verhindert Ihr diesen so wundervoll leichten Loslösungsakt
im Jetzt.



Was ist die Illusion.
Es ist doch die alte Sichtweise,
die alte Denkweise,
die alte Vorgehensweise,
die hier von Euch wieder zugelassen wird.
Geliebte, damit bringt Ihr Euch, wir nehmen Euer Modewort,
damit bringt Ihr Euch in sehr grossen Stress.
Denn diese alten Vorgehensweisen, sie brauchen jetzt...
im neuen Jetzt ein viel grösseres Mass an Energien,
als Ihr dies je in Eurem Leben kennengelernt habt.
Denn Zeit ist nicht mehr, was sie einmal war.
Wahrgenommen werden kann von Euch,
dass Zeit jetzt eine Geschwindigkeit erreicht hat,
der Ihr kaum noch folgen könnt.
Diese Wahrnehmung erlebt Ihr dann,
wenn Ihr versucht in altgewohnter Weise an irgendein Thema,
egal welcher Art heranzugehen.
Ihr merkt, dass die Strukturen nicht mehr so klar sind,
nicht mehr so reibungslos ineinander greifen wie früher.
Und das strengt an, strengt sehr an.
Alle Symptome, die mit der Veränderung,
der Anpassung Eures Körpers an das Kristallgitter,
der Ausrichtung Eurer kristallinen DNS,
alles was mit Eurem eigentlichen und direkten Aufstieg zu tun hat in Eurem Körper,
diese körperlichen Beschwerden,
sie verstärken sich dann sofort... jetzt...
wenn Ihr wieder in eine alte Vorgehensweise hineinrutscht,
Geliebte, So ist es.
Es ist wahr, die Symptome sind vorhanden,
auch wenn Ihr nicht in alte Formen fallt.
Doch sind diese dann nicht so schwer,
nicht so störend, und erst recht nicht
wirklich körperlich schmerzhaft.
Das geschieht nur in dieser Struktur der alten Form.

 


Wir wollen Euch dies mitteilen,
damit Ihr mit diesem Wissen erkennt,
wenn Euch der Körper hier plagt mit Schwindel,
oder Übelkeit oder Kopfschmerzen und Ohrensausen.
Wenn Ihr also hier solche Beschwerden habt,
seid Ihr wieder im alten Muster...
Und rennt gegen die Zeit an,
versucht mit der alten Energie wieder Schritt zu halten.
Doch Geliebte, das geht gar nicht mehr.
Auch wenn es Euch schwer fällt, dies zu glauben.
Denn die Erde ist nicht mehr was sie war
in ihrem gesamten Energiefeld.
Und Ihr seid nicht mehr die,
die Ihr vor Eurem Aufstiegsbeginn wart.
So ist es.
Die Erde richtet sich gerade ein,
sie befindet sich in den letzten Vorbereitungen,
um ihre eigene Heilkraft nun anzuwenden für sich selbst.
So ist es.
Niemand, und nichts kann so bleiben wie vorher,
wie vor der Harmonischen Konkordanz im letzten November.
Kein Rad kann mehr zurückgedreht werden.
Das ist sicher.
Jetzt ist es sicher.
Ihr seid sicher.
Die Erde ist sicher.
Die Natur ist sicher.
Die Neue Energie IST... jetzt.

 


Manchmal ist es für uns ein rührender Anblick,
wenn wir Euch zuschauen.
Wie Ihr Lichtwesen wieder in ein dunkles Zimmer geht,
weil ihr meint,
Ihr würdet in dieser alten und schweren Dunkelheit
den Schlüssel finden zu dem Verlies,
das sich gerade in Euch spürbar zeigt und bemerkbar macht.
Da sucht Ihr, und stolpert,
stosst Euch den Kopf oder lauft gegen eine Wand,
und doch findet Ihr diesen Schlüssel nicht.
Ach Geliebte, geht doch wieder raus aus dieser Dunkelkammer,
geht wieder ins Licht.
Ihr braucht wirklich nicht mehr so schwer zu arbeiten,
um Erlösung zu erschaffen... jetzt.
Ihr malträtiert damit Euren Körper,
Euren Geist,
Eure Göttlichkeit,
Ihr geliebten Schöpfer, die Ihr seid... jetzt.

 


Ihr braucht nicht mehr zurückzulaufen... jetzt.
Ihr braucht nicht vorzulaufen... jetzt.
Um etwas zu suchen oder etwas schon vorzubereiten... jetzt.
Bleibt doch einfach stehen... jetzt.
Mit Eurem sich wieder in nicht mehr funktionierendem Zeitgefüge Bewegen
stoppt Ihr den freien Fluss der Energien,
Euren freien Energiefluss... im Jetzt.
Und Ihr verhindert,
erschwert Euch diese doch jetzt so wundervolle Seins-Qualität der Erlösung... jetzt.
Wenn Ihr Euch umschaut, dann könnt Ihr doch sehen,
was mit all den Menschen geschieht, die nicht wissen,
die noch voll im Glauben an diese alten Strukturen,
in ihrer Überzeugung,
dass es keinen anderen Weg gibt
als diesen einen alten bewährten.
Sie kommen ins Strudeln, sie fühlen Stress,
die Belastung ist schier unerträglich für sie,
der Körper wird krank, nichts klappt mehr,
und je mehr sie sich weiterhin bemühen nach alten Mustern,
umso schlimmer wird es,
umso erfolgloser ist ihr Tun.
Geliebte, niemand ist ausgenommen...
jetzt von diesen Veränderungen,
niemand kann sich der Neuen Energie entziehen.
Doch jeder hat die Wahl, wie er sie in sein Leben holt,
wie er damit umgeht, ob er damit umgeht.
Ihr könnt sehen,
wie der freie Fluss der Energien in der alten Weise
nicht mehr funktioniert.
Er kann nicht mehr funktionieren,
weil es diesen alten Fluss nicht mehr gibt auf der Erde.
Ihr werdet erleben, wie vieles zusammenbricht in der Politik,
in der Wirtschaft, wie auch in den privaten Bereichen.
Überall dort, wo verzweifelt versucht wird,
auf alte Art und Weise mit Energien umzugehen.
Die Spannungen nehmen ein Ausmass an,
das Euch vielleicht sogar erschrecken könnte.
Doch Geliebte, es sind Spannungen, die heilend wirken im Ergebnis für alle.

 


Wir sprechen zu Euch, geliebte Shaumbra,
zu Euch, die Ihr wisst, die Ihr Eure Göttlichkeit,
Gott wieder erkannt habt,
die Ihr Euch Euer Sein, Euren Körper, Euren Geist,
Eure Seele nun voll und ganz hineinführt in Euer Göttliches Schöpfer-Sein.
Die Ihr wieder annehmt Eure Macht,
Eure volle Macht für Euch selbst.
Der freie Fluss der Energien, das seid Ihr.
Lauft nicht weg vor Euch,
lauft nicht weg vor Eurer grossen Schöpferkraft.
Ihr könnt alles lösen... jetzt.
So ist es.
Die Dichte Eures Körpers ist so weit aufgehoben,
Ihr seid so licht, dass alles in Leichtigkeit sich von Euch verabschieden kann,
was in alter Dichte Euch beschwerte,
Euch festhielt,
Euch so freudlos leben lies.
Wozu mutet Ihr Euch dann noch diese alten schwerfälligen Handlungskonzepte zu?
Sie sind Eurem Körper,
Eurem Geist Eurer Göttlichkeit nicht mehr angemessen.
Diese Kleider passen Euch nicht mehr.
Der freie Fluss Ist... jetzt.
Im Augenblick,
jetzt steigen die Gefühle auf in Euch,
sie müssen sich nicht mehr mühsam durchkämpfen
bis Ihr sie spürt.
Ihr selbst seid es,
die diese Gefühle einfach irgendwo in Euch anhaltet,
weil Ihr es so gewohnt seid.
Weil Ihr meint, so muss es sein. Geliebte... nein.
Nichts muss mehr so sein.

Stellt Euch vor, Ihr seid Sportler, Läufer,
die leicht und behände einen Rekord aufstellen
im 100 Meter-Lauf.
Und dann bindet Ihr Euch eine Bleikugel ans Bein,
ja dann humpelt Ihr aber ganz schön schwerfällig
über den Sportplatz.
So ungefähr sieht das aus,
wenn wir Euch zusehen bei Euren immer wieder vorkommenden Versuchen, Euch auf alte Weise leicht zu machen,
Euch zu erleichtern,
alten Ballast loszuwerden.
Denkt an die Wirkung von Energie.
Wenn Ihr einen Mangel beheben wollt,
und dies nicht mit Leichtigkeit,
im freien Fluss der lichten Neuen Energie tut,
sondern mit kontrollierender Willensmacht,
dann bindet Ihr genau diesen Mangel,
und jetzt... bindet Ihr nicht mehr nur einfach wie früher...
nein... diese Bindung ist für Euch, geliebte Shaumbra,
nur noch beschwerender.



Schaut doch einmal den Wassertropfen zu,
die in einem Bach fliessen,
wie sie sich bewegen.
Könnt Ihr einen einzigen Tropfen wirklich die ganze Zeit verfolgen?
Könnt Ihr sehen, was dieser Tropfen macht, wie er sich verhält?
Kämpft sich dieser Wassertropfen seinen Weg frei
unter all den anderen Wassertropfen?
Nein... nichts von alledem, tut dieser Wasertropfen,
er schwimmt auch nicht wieder zurück
um nachzuschauen was er vielleicht vergessen haben könnte.
Er lässt sich ein, er lässt sich zu in seinem Sein als Wassertropfen,
er fliesst einfach, völlig frei und unbeschwert.
Er kann ja auch nicht denken, so wie Ihr.
Er kann auch nicht fühlen, so wie Ihr.
Er ist einfach und fliesst,
vielleicht manchmal auch im tanzenden Spiel mit anderen Wassertropfen.
Dieser Wassertropfen ist immer im Jetzt.
Er hat keine Umstellungsschwierigkeiten mit der Neuen Energie.
Das haben vor allem die Menschen.
Und Ihr, die Ihr Lichtwesen seid,
Lichtdurchflutet, wieder so transparent nun bald,
dass Ihr in den anderen hineinsehen könnt.
Damit meinen wir jedoch nicht den Blick
mit den physischen Augen,
die durch den Körper in Materie hindurchschauen können,
auch wenn dies schon vielen möglich ist.
Wir meinen dieses Durchschauen als eine der Qualitäten, die zu Euch gehören,
zu denen Ihr wieder den Zugang findet... jetzt...

Es fällt Euch noch schwer,
die Energien frei fliessen zu lassen im Jetzt...
Wirklich im Jetzt fliessen...
Als ob da eine Stimme in Euch sagt,
das kann doch nicht sein, dass alles so einfach geht...
da muss doch ein Haken sein...
Geliebte nein, es gibt keinen Haken... jetzt.
Der Haken seid Ihr selbst nur,
weil Ihr Euren eigenen freien Fluss bremst.
Alles ist da, Eure Sicherheit,
die Liebe, unerschöpfliche, immer seiende Liebe,
die neuen Energiebänder in Eurer Umgebung auf der Erde,
Euer neuer Körper,
der in grossen Schritten wieder seine Göttlichkeit annimmt.
Eure volle Macht, alles zu lösen,
was hindert im freien Fluss Eures Sein...
Eure volle Macht, alles zu erschaffen
im freien Fluss Eures Seins...
Nur Ihr seid nicht immer da.
Nicht immer ganz in Eurem freien Fluss... jetzt,
in Eurem Sein... einfach Sein... im Jetzt.
Wenn Euch dies bewusst wird... jetzt...
wenn Ihr wieder einen Haken einschlagt in alter Gewohnheit,
dann könnt Ihr diesen Haken schnell wieder lösen...
im Jetzt-Sein,
im Zulassen und Wahrnehmen Eurer Befindlichkeit,
Eures Körpers.
Ihr werdet erstaunt sein,
wie schnell im freien Energiefluss in Eurem lichten Sein sich löst, was hindert,
egal wie alt diese Behinderung ist in Eurem Leben.
Der freie Fluss ist DIE Seins-Qualität im Neuen Feld,
im Neuen Jetzt-Energiefeld eines jeden von Euch, Shaumbra,
Und in diesem freien Fluss,
in diesem liebenden, seienden Fluss kann alles gehen... jetzt,
kann alles kommen... jetzt... ohne Mühe.



Lasst Euch ein, ganz ein auf Euer Jetzt-Sein.
Dies ist die göttliche Schöpferkraft.
Darin liegt Entfaltung,
darin liegt das Erblühen Eurer Kreativität,
darin liegt Fülle,
Fülle der Neuen Zeit,
Fülle der Neuen Energie,
Fülle der Neuen Erde,
die Ihr doch schon so real im energetischen Raum erschafft.
Geht in Euer Jetzt,
bleibt im Jetzt,
fliesst im Jetzt,
frei und unbekümmert, ohne zu hinterfragen,
SEID einfach.
Ach ja, Ihr kennt das schon...

(Tobias schmunzelt und lacht verschmitzt)

Nur, wir merken das hier noch nicht immer...

( Jetzt lachen beide ziemlich herzhaft)

Wir haben gut reden,
ach Geliebte, geliebte Shaumbra,
wir wollen darüber eigentlich gar nicht mehr reden,
aber Ihr wollt Euer altes Spiel noch nicht so ganz loslassen,
Ihr traut diesem Braten noch nicht immer so ganz.
Und dabei duftet dieser Braten so wundervoll
nach wilden Kräutern aus dem Garten Eden.
Erlaubt Euch frei zu fliessen.
Ihr fliesst nicht auseinander,
Ihr fallt nicht auseinander,
Ihr bleibt ganz,
Ihr bleibt nicht nur ganz,
Ihr SEID vollkommen,
Licht,
Leicht,
Göttlich mit göttlicher Macht
Eurer Göttlichkeit.
Und so ist es Geliebte.
Tobias und Irisina

Andreas und Margret


.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info