Vom Glauben zum Wissen

Dienstag, 10. Februar 2004, 22.12 Uhr
Margret: ein voller, Tag, ich bin müde.
Aber Ihr meldet Euch ja gerne gerade dann bei mir.
Also ich bin bereit liebe Irisina und lieber Tobias.

Irisina und Tobias: Liebe Margret,
ja wir melden uns gerne dann,
wenn Dein Kopf müde ist.
Dann wirst Du weniger davon gestört
in der Aufnahme unserer Worte.
Also unser Thema

Vom Glauben zum Wissen

Manches glaubt Ihr,
vieles wisst Ihr... glaubt Ihr.
Glaube und Wissen liegen im Widerstreit...
so sagt Ihr...
so diskutiert Ihr...
Glaube wird durch Erkennen zum Wissen...
oder zum Nicht-Wissen...
Der Glaube ist bei Euch interpretierbar...
und deshalb wird Glaube von Wissenschaftlern,
oder solchen die meinen zu wissen,
weil viel gelesen oder gelernt intellektuell,
wird Glaube oft belächelt,
nicht ernstgenommen.
Man hält Euch dann auch schon mal für naiv.
So ist es... ja.
Religionen haben aus ihrem Glauben ein Wissen gemacht...
Ist es deswegen schon Wissen?
Wer alle richtigen Bücher kennt,
der findet immer die richtige Stelle darin,
um seinen Glauben mit Wissen,
das wissenschaftlich begründet ist,
zu beweisen.
Und da habt Ihr dann die Beweisnot.
Weil Ihr dann nicht die gleichen Bücher genauso studiert habt.
Dies gilt nicht nur für die Wissenschaften,
zu denen auch Religionen gemacht wurden.
Dies gilt für Eure gesamte Bildung,
Eure Bildungswerte,
die Ihr entwickelt habt.
Euer Kopf, es ist schon ein Wunder,
dass er noch so klein
und passend in den Proportionen ist
zu Eurem restlichen Körper.
Wenn Ihr aber bedenkt,
dass von Eurem Hirn,
in dem dieses Wissen ja gespeichert wird,
wenn dieses nur zu fünf bis sieben Prozent genutzt wird,
dann wird Euer Grössenverhältnis des Kopfes verständlich.
Wissen heisst Nicht Glauben...
Wissen heisst,
glauben zu wissen, was Wahrheit ist...
Wissender Glaube ist das,
was Euch Religionen verkaufen...
Doch ist es geglaubtes Wissen,
weil zurechtgelegt, zurechtinterpretiert...?
Ja...mit dem Wissen um die Techniken,
wie so etwas gemacht werden kann.
Wissen ist machtvoll... erlebt Ihr...
Wissen macht stumm...
wenn jemand nur glaubt...
Wissen stellt einen über den anderen...
so erfahrt Ihr es immer wieder...
und Menschen, die glauben zu wissen,
sie machen Euch Glauben,
dass Ihr nicht wisst
und somit keinen Anspruch auf Macht habt...



Wissen ist Macht...
Glauben muss in das Wissen münden...
Dieser Grundsatz prägt noch Eure Schulsysteme.
Denn Kinder,
sie reden viel,
und das, was sie sagen,
wird als Glauben verstanden.
Dass es in Teilen Wissen ist,
das sie schon mitgebracht haben,
auf solche Ideen
kommen erst jetzt Menschen.
Menschliche Engel wie Ihr...
so ist es.
Warum verwirren wir Euch
in unseren Worten mit Glauben mit Wissen,
mit wissendem Glauben,
der unwissend ist...?
Denkt einmal nach...
und was geschieht?
Könnt Ihr dem Inhalt noch folgen?
Oder beginnt Ihr schon abzuschalten
oder jetzt erst recht Euch auf all diese Wortspiele zu konzentrieren,
um sie wiederum mit Eurem Kopfwissen
zu analysieren und zu verstehen.
Da rauchen so manchem die Köpfe dabei.
Und wir sehen gerade,
wie der ein oder andere
mit einem Gegenüber darüber
in eine intensive Diskussion gerät,
wie argumentiert wird,
wie mit einem vermeintlich besseren Argument
zum Gegenschlag ausgeholt wird...
Ach, doch,
das ist sehr lebendig.

 


Doch wenn ein solches Gespräch
dann beendet ist,
wie fühlen sich dann diese Gesprächspartner?
Meistens gibt es einen Gewinner.
Und der andere tröstet sich damit,
dass er von dem Gewinner nicht verstanden wurde,
weil dieser auf einer anderen Ebene argumentiert hat,
oder weil er sein eigenes Wissensgebiet
nicht kennt
und somit auch nicht diese Argumentationsstruktur.
Und so reden dann viele aneinander vorbei.
Wichtig dabei ist nur,
dass mindestens einer gewonnen hat.
Wenn einer dabei doch tatsächlich verloren hat, auch vor sich selbst,
was wird er dann tun?
Entweder, er meidet solche wissenden Gesprächspartner,
oder solche Themen,
oder er versucht, sich schlau zu machen
mit Wissensdrang und- Erkundung,
mit Lesen und ähnlichem.



Das Wissen,
das auf Erden gemeint ist in der Gesellschaft...
Geliebte...
das ist Wissen von aussen.
Angenommenes Wissen von aussen.
Hergeleitet aus vielen verschiedenen Faktoren
wie Glauben,
Untersuchungen,
Berechnungen
und und und...
Manches Wissen wurde auch erarbeitet.
Damit meinen wir Wissen,
das durch eigenes Erleben entstanden ist.
Dieses Wissen,
genau dieses Wissen,
es wird oft auch als Lebenserfahrung bezeichnet,
Geliebte Shaumbra,
dieses erfahrene Wissen kommt dem Wissen,
was es wirklich ist am Nächsten.
So ist es. Ja...hm...
Wie oft werden Erfahrungen,
Eure Erfahrungen von anderen in Zweifel gezogen.
Manchmal werdet Ihr damit sogar belächelt.
Manchmal versucht man,
Euch dieses auszureden
und argumentiert
mit Gegenerfahrungen
oder mit wissenschaftlichen Beweisen...
und und und...
Manche Wissenschaften sind wirklich sinnvoll,
sind erkenntnisreich,
erfahrungsreich,
verständnisreich,
erlebnisreich... ja...
Doch... Geliebte...
Geliebte Shaumbra...
ALLES WISSEN habt IHR selbst erschaffen,
selbst ins Leben gerufen,
selbst lebendig werden lassen.
Euer Sternenhimmel...
ist Euer Werk.
Eure gesamte Biologie im Leben,
in der Natur...
ist Euer Werk.
Sämtliche naturwissenschaftlichen Gesetzmässigkeiten...
sind Euer Werk.
Und dann rennt Ihr in die Universitäten,
verschlingt wahre Jahrhundertbücher an Informationen,
rennt zu Vorträgen oder seht Euch Dokumentarfilme an,
oder surft im Internet,
um zu einer Frage
das ganze Wissen zu ergründen
und kennenzulernen...
All dieses macht Ihr,
weil Ihr vergessen habt,
dass ALLES WISSEN Euer Werk IST.
Ihr habt es so gut vergessen,
dass Ihr nicht mehr wisst...
dass IHR selbst ALLES Wissen SEID.
Ihr habt mit Eurem Kopf diese Türe verriegelt,
die Euch den Zugang zu all Eurem Wissen öffnet... hm...

 


Wir bewundern Euch,
wir bewundern Euren Mut,
den Ihr mit Eurem Weg in die Materie gezeigt habt.
Und den Ihr so viele Leben gelebt habt.
Wie Ihr versuchtet und viele noch immer es versuchen,
Wissen zu erlangen,
es wieder zu gewinnen,
aber eben auf die alte
und mühsame, langsame Art
des Erkennens und Forschens.
Ihr habt wahre Meisterleistungen darin erbracht.
Damit meinen wir nicht unbedingt
die Erkenntnisse,
die Wahrheit SIND, nein...
Wir meinen die vielen Wege,
die Ihr entwickelt habt,
um Wissen zu entwickeln,
um an Wissen heranzukommen.
Was Ihr alles versucht habt,
um eigentlich etwas sehr einfaches zu erreichen...
nämlich Euch ERINNERN
an Euer gesamtes Wissens-Werk.
Auf Eurem Weg des Wissens,
begegnetet Ihr immer wieder dem Glauben.
Glauben und Wissen
waren wie zwei ungleiche Brüder
in Euren Lebensspielen.
Und wenn jemand wusste,
dass sein Glaube wahres Wissen war,
dann wurde er von denen,
die wussten dass Glauben nicht Wissen ist,
verurteilt.

 


Eure Geschichte ist voll von diesen Realitäten.
Und viele von Euch geliebte Shaumbra,
gehörten zu den Verurteilten.
Aber auch die Richter selbst,
auch hier sind viele Shaumbras.
Warum...
Weil im Gesetz der Polarität
beide Seiten beleuchtet werden mussten,
beide Seiten durchlebt werden mussten als Erfahrung.
Und so manche, die zuletzt eine Richterrolle hatten,
die tun sich jetzt schwer mit ihrem Glauben von wahrem Wissen,
mit ihrem Zugang zur Wahrheit,
zur Klarheit.
Weil sie noch sehr mit ihren alten Strukturen verbunden sind.
Doch Geliebte,
Ihr alle,
Ihr alle habt mit Glauben und Wissen gespielt,
gespielt um irgendwann einmal,
und dieses irgendwann einmal ist jetzt...
jetzt schon!!!
Es war nicht so schnell erwartet worden aus unserer Ebene,
gespielt, um jetzt wieder zu Erinnern.
Um wieder sich zu Erinnern,
Wer Ihr seid,
Was Ihr seid,
Was Ihr könnt,
Was Ihr alles erschaffen habt,
Was Ihr alles an Wissen schon immer hattet,
was Ihr an Wissen neu in die Welt gesetzt habt...

 


ALLES IST EUER WERK...
Glaubt es mir...
Ich weiss es !!!
Ja...glaubt Ihr?
Spass beiseite,
obwohl Spass muss sein,
darf sein...
Freude ist Leben...
Ihr könnt die Bibel diskutieren,
Ihr könnt über alles Wissen
weiter in der Alten Energie argumentieren...
aber eines könnt Ihr nicht...
das wahre Wissen
über Euer wahres Werk damit verändern,
sagen wir manipulieren.
Denn dieses Wissen IST...
und es ändert seine Meinung nicht,
es ändert sein SEIN
nicht durch Eure Argumente...
weil... es IST.

Nur Euer GLAUBE von WISSEN,
der ändert sich
durch Eure theoretischen Auseinandersetzungen
mit Wissen,
was wahr ist
und was Glaube ist,
oder nicht stimmt...
So stimmt es wiederum auch nicht...
Diese Spiele diese kopfgeistigen Spiele,
sie sind bald nur noch zum Vergnügen da...
wir meinen,
sie bringen Euch nicht an DAS Wissen,
sie schärfen nur Eure intellektuelle Argumentationsweise...
und sie können,
müssen nicht,
aber sie können Euch Shaumbra,
die Ihr in der Neuen Energie
Euch bewegen wollt,
Euch darin behindern,
wieder voll in Eure Erinnerung zu gelangen...
sie können Euch daran hindern,
Euch auf Euer wahres Wissen einzulassen,
weil Ihr mit diesem alten Spiel Euch ablenkt.
Eure Aufmerksamkeit
auf Wissen in der alten Energie richtet
und somit die Manifestation
in der Neuen Energie
Euch erschwert.



Alles kommt zu Euch...
Auch Euer Wissen,
ALLES was IHR erschaffen habt.
Aber es hängt von Euch ab,
von Eurer Aufmerksamkeit,
davon, worauf Ihr sie richtet,
wie schnell und wie leicht
Ihr alles was zu Euch kommt
auch aufnehmen und annehmen
und wieder voll entfalten
und leben könnt.
Wissen ist Macht...
DER Grundsatz
für Eure Bildungssysteme
in der Alten Energie...
Und darin verborgen
und enthalten
ist die Macht über Andere...

Doch diese Macht, Geliebte...
genau diese gehört in die alte Zeit...
Jetzt ist Neue Zeit,
Neue Energie...
und darin,
Geliebte Shaumbra...
darin IST Wissen
göttliche Macht
für jeden Einzelnen von Euch,
für jeden Selbst
und für keinen anderen.
Darin kann Wissen,
wenn es wieder ganz von Euch erinnert wird
in der Neuen Energie
des zu Euch Kommens,
darin kann Wissen
ein wundervoll schöpferischer Prozess werden.
In dem Wissen
Für und nicht mehr Gegen eingesetzt wird.
Wo Wissen keinen Selbstzweck mehr verfolgt,
sondern wo Wissen
auch die Energie LIEBE ist.

Erlaubt Euch,
vom Wissen in der Alten Energie
etwas Abstand zu nehmen...
denn wenn Ihr Euch darauf einlasst in Gesprächen,
dann seid Ihr wieder in der alten Diskussion,
und diese ist höchst unfruchtbar,
weil sie vom Wesentlichen
wiederum die Aufmerksamkeit abzieht.
Nämlich, dass WISSEN Euer Werk war und ist
und immer sein wird.
Dass Wissen in Euch IST,
dass Ihr ALLES wisst...
und dass dieses Wissen zu Euch kommt,
wenn Ihr auf Euch selbst
auf Euer Gott-Selbst
Eure Aufmerksamkeit richtet.
Der Glaube versetzt Berge, sagt Ihr.
Wir sagen: Ihr habt diese Berge erschaffen
und das WISST Ihr.
Die alte Macht des Wissens
lässt Glauben nicht zu.
Doch Glaube kann die Türe sein,
die Euch in den Raum
Eures wahren Wissens eröffnet.
Wir sind ALLES WAS IST...
Ihr seid ALLES WAS IST.
Nichts ist getrennt,
nichts ist verborgen,
nur das was Ihr selbst nicht sehen wollt.
Und so ist es Geliebte Engelmenschen,
geliebte Familie

Tobias und Irisina

Andreas und Margret


 

.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info