Der irdische Seelenflug

Freitag, 30. Januar 2004, 2.42 Uhr
Ich bin müde, kann aber nicht schlafen.
Mir fällt das im Augenblick schwer,
mich in Freuden Euch zu öffnen.
Die Verkrampfung ist noch nicht weg.
Wollt Ihr trotzdem jetzt eine Durchgabe machen?

Ja Margret, wir wollen. 
Du hast selbst gesagt,
Du ziehst das jetzt durch.
Und Du hast auch gesagt,
Du willst Deine Aufgabe machen.
Deine Freude kommt mit dem Channeln
auch wieder leichter durch.
So ist es liebe Margret.

Margret: Ich bin also bereit
jetzt zu dieser Stunde,
liebe Irisina und lieber Tobias

Schön liebe Margret, beginnen wir

Der irdische Seelenflug

Für Euer jetziges irdisches Leben
hat jeder von Euch sein Seelenpotential mitgebracht,
das er in diesem Leben benötigt,
um wieder in seine Göttlichkeit hineinzuwachsen.
Um sich wieder als Mensch
seiner Quelle bewusst zu werden
und zurückzukehren nachhause,
und dies schon zu Lebzeiten,
wir meinen natürlich die irdische.
In Euren Seelenanteilen
sind all Eure Erfahrungen gespeichert
aus allen vorhergehenden Inkarnationen.
Lebenserfahrungen,
gelebtes Wissen,
Techniken, wie Ihr dies
jeweils benutzen könnt für Euch selbst.



Aber Eure Seele hat auch ihren Willen mitgebracht,
Euren Willen,
Euren Seelenwillen.
Dieser will wahrgenommen werden.
Und dafür sucht Eure Seele jeden Weg,
um Euch zu erreichen.
Und sie ist dabei sehr erfinderisch geworden
im Laufe Eurer vielen Inkarnationen.
Habt Ihr doch Eure Instrumente
zum Überleben verfeinert
und entwickelt
so sehr, dass Eure Seele
nicht so einfach mehr durchdringen kann
durch all diese Schalen und Hüllen,
die Ihr geschaffen habt.
Eure Gedanken sind eine der Hüllen
und Euer Verstand ist
das Übersetzungs- und Transportmittel
für alles, was durch Eure Gedanken
und Gefühle hindurchgeht
und realisiert werden soll.

Ihr kennt alle diese Gedankenblitze,
die manchmal aus heiterem Himmel kommen.
Dies sind meist Seelenimpulse.
Signale, in denen die Seele
sich mit ihrem Wollen
bemerkbar machen will.
Sicher kennen viele von Euch diese Situationen, wo Ihr zum Beispiel eine
Autofahrt machen wollt.
Diese wird durchdacht in Zeit
und Strecke und Ziel.
Ein Gedankenblitz gibt Euch die Information,
dass dieses Vorhaben nicht so einfach zu verwirklichen ist,
dass es vielleicht unerwartete Hindernisse geben kann.
Doch Ihr habt es in Euren Gedanken genau durchdacht.
Und Ihr fahrt trotzdem.
Und wenn dann tatsächlich Schwierigkeiten auftauchen,
erinnert Ihr Euch an Euren Gedankenblitz,
oder Euer spontanes,
nicht genau zu definierendes Gefühl.
Und Ihr denkt,
Ihr hättet wohl doch auf diese
Eingebung hören sollen.
Ja, so geht es Euch oft.
Der irdische Seelenflug
ist also hier mit Hindernissen im Ablauf.
Und das obwohl
Ihr alle Instrumente zur Verfügung habt,
die Euch dabei begleiten und hilfreich sein können.
Wenn wir nun als Vergleich mal ein Flugzeug nehmen,
dann gibt es dort einen Bordcomputer.
Dort sind alle Programme gespeichert.
Es gibt Schalttafeln und Warnsignale,
die für den Verstand stehen.
Im Computer sind
all Eure Erfahrungen und Euer Wissen.
Daraus schöpft Ihr Eure Gedanken,
wie auch aus den Wetterbedingungen
und den Informationen
die Ihr vom Radarturm bekommt.
Und jetzt müsste eigentlich
Eure Seele am Steuer sitzen
und all diese Instrumente bedienen.
Doch Eure Seele hat inzwischen gelernt,
sich voll auf all diese Instrumente zu verlassen.
Eure ganze Aufmerksamkeit richtet sich hauptsächlich darauf.
Und dabei gewinnt diese Form
der Aufmerksamkeit
ein solches Gewicht,
dass der Wille der Seele
nicht mehr zu vernehmen ist.



Erinnert Euch.
Ihr seid mit Eurer Seele auf die Erde gekommen,
weil Ihr einen Seelenwillen habt,
der verwirklicht werden will.
Und wenn Ihr sie nicht mehr genug wahrnehmen könnt,
muss sie sich andere Wege suchen,
um sich bemerkbar zu machen.
So kann es geschehen,
dass alle gemachten Pläne
für irgendeine Zukunft
sehr plötzlich und ohne es
verstehen zu können,
zunichte gemacht werden.
Und Ihr findet Euch wieder in einer Situation
wo Ihr völlig umdenken müsst.
Der Wille Eurer Seele strahlt,
er strahlt aus über Euer Handeln und Denken hinaus.
Und so kann die Seele dann genau das anziehen,
was ihr selbst dienlich ist.
Auch wenn Ihr das in Euren Gedanken überhaupt nicht wollt.
Euer Flugzeug nimmt dann
einen anderen Kurs
als von Euch vorgesehen,
von Euren Gedanken
und Gedankenvorstellungen.

Die Seele lässt sich nicht täuschen.
Sie weiss, was sie will und sie ist sehr erfinderisch,
wenn es darum geht,
ihren Willen durchzusetzen.
Doch manche von Euch sind sehr hartnäckig darin,
immer wieder die gleichen Gedankenvorstellungen
aufs Neue durchzusetzen.
Ihr habt dann zwar einen Teil Eurer Vorstellungen verändert,
und geglaubt,
damit habt Ihr grundsätzlich etwas verändert,
und dabei merkt Ihr nicht,
dass Eure Grund-Vorstellung
im Kern keine andere ist.



Geliebte Shaumbra,
Ihr habt es Euch vorgenommen,
Euch zu erinnern,
wieder nachhause zu kommen,
wieder im Zuhause zu sein.
Ihr habt es Euch vorgenommen,
den Quantensprung zu erschaffen.
Und Ihr seid hier bisher sehr erfolgreich gewesen.
Alles ist da,
alles ist bereitet dafür in der Neuen Energie.
Jetzt könnt Ihr es nehmen für Euch,
Ihr könnt jetzt den klaren Seelenflug
in diesem Leben vollziehen.
All Eure Instrumente,
sie sind dazu da,
Eurer Seele die Dienste zu leisten,
damit sie wieder frei und göttlich
sich bewegen kann.
Frei wie ein Vogel,
der aus den unendlich vielen Zielen
sich sein schönstes aussuchen kann.
Der sich von der Luft tragen lässt
und gleiten kann ohne Mühe.

Der freie Flug der Seele in ihrer Göttlichkeit,
er ist leicht zu erreichen.
So manches könnt Ihr
in Eurer Vorgehensweise einfach umkehren.
Wenn Ihr ein Problem zu lösen habt.
Dann beginnt einmal nicht damit,
dass Ihr sämtliche Möglichkeiten durchspielt
als erstes und dann das Ziel formuliert.
Dies ist Eure normale alte Vorgehensweise.
Immer zuerst schauen,
was es alles an Schwierigkeiten geben kann.
Und wenn Ihr diese alle beleuchtet habt,
dann erst schaut Ihr,
welches Ergebnis möglich ist.
Hier geht Ihr also mal wieder vom Mangel aus.
Das ist der entscheidende Punkt.
Dass Ihr zuerst immer
eine Vorgehensweise wählt
in Euren Gedanken,
in Euren Kopfgesprächen
und unter Heranziehung Eures Verstandes,
wo Ihr vom Ansatz her
schon einen Mangel in der Vorstellung habt.
Denn alles geht ja nicht,
irgendein Hindernis gibt es ja immer.
Und so geschieht es dann auch meistens,
dass ihr im Ergebnis einen Mangel habt.
Zwar freut Ihr Euch,
wenn der Mangel klein ausfällt.
Aber Ihr seid nicht auf den Gedanken gekommen,
einfach die Fülle von vorne herein
als Selbstverständlichkeit anzunehmen.
Das ist wie im Schlussverkauf.
Ihr wollt Euch ein Kleid kaufen,
weil Ihr vielleicht eines braucht.
Und Ihr setzt eine Grenze
im finanziellen Rahmen,
das ist die erste Mangelmanifestation.
Dann findet Ihr ein Kleid,
das noch wesentlich preiswerter ist,
das hattet Ihr ja auch gehofft,
weil ja Schlussverkauf ist.
Und dann freut Ihr Euch,
weil es ein Schnäppchen war.
So seid Ihr vorgegangen
in Eurer Gedankenmanifestation.
Im Gegensatz dazu gibt es ja auch Menschen,
die sehr viel Geld haben.
Diese haben es leichter,
wenn sie einkaufen gehen.
Sie kommen nicht so schnell auf die Idee,
hier einen Mangel
schon vor dem Einkauf einzuplanen.
Weil sie sich ihrer Geldfülle bewusst sind.



Geliebte, erkennt Ihr den Ansatz
in Euren Denkmustern,
in euren Kopfgesprächen,
der den Mangel schon
als Grundgedanken beinhaltet.
Ihr schöpft somit aus Eurem Erfahrungsreservoir
und in Euren Lösungsgedankenmustern
schon vorher nur in der Mangelkiste.
Und Euer Verstand
kann dann auch nur diejenigen Hebel betätigen,
die diese Vorstellung realisieren.
Würdet Ihr vorher schon Euch
in der Fülle fühlen,
so wie die Menschen,
die Geld in Hülle und Fülle ihr eigen nennen.
Geliebte, Ihr würdet ganz andere Erfahrungen
aus Eurem Schatzkästchen holen
und Euer Verstand könnte ganz andere Hebel bedienen.
Begreift Ihr,
Eure Instrumente arbeiten nur so gut,
wie Ihr Euch ihrer bedient.
Wie Ihr Euren Willen vorher manifestiert.
Und hier vor allem Euren Seelenwillen.

 


Was will denn Eure Seele.
Sie will vielleicht,
dass Ihr noch eine Portion Geduld lernt,
oder Toleranz oder sonst etwas.
Aber Eure Seele ,
sie will auch Ihre Göttlichkeit wieder erlangen,
will sie wieder leben,
entfalten...
Und dazu gehört auch die Manifestation
von Fülle.
Die Zeit, wo Gott ausserhalb ist,
die Zeit, wo Mensch zu leiden hat,
mein Gott,
meine Götter,
diese Zeit ist ja nun vorbei.
Was hindert Euch also daran,
Eurer Seele ihren Willen zu lassen.
Sie wieder das Steuer übernehmen zu lassen
von Eurem Flugzeug.
Ihr seid die Schöpfer,
kein Nachbar,
kein Finanzamt,
kein Chef.
Ihr, nur Ihr...
Und Ihr seid Eure Seele,
Ihr seid auch Gott.
Beobachtet Euch aufmerksam.
Nehmt einmal wahr,
wie Ihr  Eure Gedankenvorstellungen formuliert.
Wo Ihr schon eingrenzt,
bevor Ihr die Möglichkeiten ausgelotet habt.
Weil Ihr nur diese Erfahrungen Euch holt hierzu.
Diese Begrenzung,
Geliebte, ihr könnt sie aufheben...
das könnt Ihr.
Wir wollen Euch nicht Eure Gedanken nehmen, nein...
Wir wollen Euch aufmerksam machen,
wie Ihr mit Euren Gedanken
und den Vorstellungen,
wie etwas zu sein hat,
wie Ihr diese verändern könnt.

 


Der Ansatz,
Geliebte Engelmenschen,
der Ansatz soll von der Seele kommen,
in all ihrer Fülle,
die sie IST.
Der wirkliche Wille
einer jeden Seele
ist nicht Mangel, nein!!!
Der Seelenwille
ist Fülle,
ist Entfaltung,
ist Gott-Sein
in vollkommener Schönheit.

Wenn Ihr also wieder etwas
zu überdenken habt,
wenn wieder Bedarf ist
für Kopfgespräche und dafür,
dass Euer Verstand die richtigen Knöpfe und Schalter betätigt,
dann haltet ein.
Geht in Euer Herz,
und lasst Eure Seele sprechen.
Hört, was Eure Seele will!
Und dieser Wille ist immer Fülle,
will keine Teile oder Halbheiten, nein...
Dies wollt nur Ihr
mit den Gedankenmustern,
die aus Euren vielen Erdenerfahrungen stammen.
Lasst Eure Seele frei
und wollt nach ihrem Willen.
Denn es ist, dies ist Euer Wille,
Euer göttlicher Wille der Vollkommenheit.
Und hier wollen wir keine
aber auch gar keine Einschränkung machen.
Sonst kommt Ihr wieder auf ALTE Gedanken.



Euer Wille entscheidet über Euer Kopfgespräche
und über Eure Manifestation im Ergebnis.
Manifestiert die Fülle.
Bevor Ihr Eure Denkmaschine anwerft.
Und Ihr werdet Euch wundern,
was Eure Denkmaschine noch alles an Fähigkeiten hat,
wenn Ihr ihr diesen Raum lasst,
aus ALLEN Erfahrungen zu schöpfen.
Denn Ihr habt mehr, viel mehr Erfahrungen
als die Erden-Erfahrung.
Erinnert Euch,
Euer Leben, Geliebte
ist unendlich viel weiter,
hat unendlich viel mehr erlebt und erfahren
als in diesen im Verhältnis dazu wenigen Erdenleben.
Beschränkt Euch nicht mehr.
Engt Euch nicht mehr ein
in diesem alten Menschenkleid.
Nehmt Brokat und andere edle Stoffe.
So wie wir von unserer Seite uns Euch präsentiert haben,
als wir Euch ehrten.
Als wir Euch ehrten als Götter,
als die Götter,
die für uns
alle diese wundervollen Wege gegangen sind
mit all den Schwierigkeiten
und Schmerzen.
Jetzt ist die Zeit zu feiern, immer.
Und Mangel ist nichts
für Euch Götter,
die Ihr seid.
Von Gott zu Gott,
wir lieben Euch,
wir ehren Euch,
wir danken Euch.
Die Fülle ist Euer.
Und so ist es, ja...
Tobias und Irisina

Andreas und Margret


 

.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info