Atem des Lebens

Montag, 26.1 2004, 12.45
Margret: Ich bin wieder bereit für Euch
liebe Irisina, lieber Tobias

Irisina und Tobias: Liebe Margret,
ja... das bist Du und sei es auch
diese nächsten Tage verstärkt...

Atem des Lebens

Der Atem ist nichts...
und doch ist ATEM Alles...
Leben.
Habt Ihr Eurem Atem,
Eurem eigenen Atem schon einmal zugehört?
Habt Ihr schon einmal auf ihn gehört?
Der Atem,
die Selbstverständlichkeit Eures Seins...
So selbstverständlich,
dass ihm keine Beachtung geschenkt wird...
So selbstverständlich
wie Leben selbstverständlich ist...
Verstanden in sich selbst...
SEIN! ! !
Atem ist Leben...
Ohne Atem kein Leben...
Bewegung im Füllen und Leeren
Austausch...
Lebendiger Austausch im Geben und Nehmen,
für Euch selbst.
Im Atem seid Ihr verbunden
mit ALLEM WAS IST...
Im Atem entscheidet Ihr,
was Ihr wollt
und was Ihr nicht wollt.
Im Atem liegt Erneuerung,
Heilung,
Ausdehnung,
Entfaltung
Eurer Kraft,
Eurer Gotteskraft.
So ist es...
Atem spielt eine Rolle in Eurem Leben.
In der Werbung,
in der Erholung,
in Eurem Befinden,
in Eurem Wohlbefinden,
in Eurem Wunsch nach Distanz und auch Nähe.



Mit Atmen entscheidet Ihr selbst für Euch,
wie nahe Ihr Euch selbst sein wollt.
Atem ist Wissen von Allem Was Ist.
Im Atmen strömt Wissen ein in Euch.
Lebendes Wissen.
Für Euren physischen Körper,
Nahrung,
Erneuerung.
In Eurem Denken
und Fühlen fliesst Wahrheit ein,
Wahrheit, die sich vermischt
mit alten verbrauchten Energien,
mit Wahrheiten,
die verändert wurden
in Eurem Denken und Fühlen.
Doch in der Getrenntheit
von Wahrheit und Göttlichkeit
habt Ihr den Atem begrenzt in Euch,
begrenzt im seinem Fluss
durch Euch, mit Euch, in Euch.
Er gelangt oft nur noch in Euren Oberkörper,
den Rest müssen dann die Lungen erledigen
und diese Atem-Lebens-Energie
verteilen entsprechend ihrer eigenen Lebenskraft.
Atem wird festgehalten von Euch,
darf nicht frei fliessen in Euch.
Drum Atmet...
atmet bewusst...
ein und bewusst... aus.
Seid Euch bewusst,
Atem verbindet Euch,
Atem schwingt mit Euch,
Atem fliesst in Euch
als DIE lebendige Kraft
Gotteskraft,
Seins-Kraft.
Begrenztes Sein
lässt Atem nicht fliessen,
hält ihn zurück,
staut ihn im Oberkörper
und lässt dadurch Angst
in Euch entstehen.
Angst der Getrenntheit,
Angst der Unverbundenheit
mit Allem Was Ist,
mit Euch selbst,
mit Eurem Göttlichen Selbst...
das keine Angst kennt.

 


Eure lebendige Schöpferkraft
im Atem wurde eingeengt,
von Euch selbst
mit den Erfahrungen
Eurer Erdenleben.
Denn das Zulassen
Eurer lebendigen Kraft
war gefährlich,
wurde gefährlich
durch Eure Entscheidung,
Macht aus Euren Händen zu geben
an Andere...

Der Rhythmus Eures Atems
fliesst selbständig
immerwährend.
Ihr seid Euch dessen im Alltag
nur selten wirklich bewusst.
Erst wenn der Atem gestaut wird,
wenn er verstopft wird
bemerkt Ihr ihn überhaupt.
Doch ohne Atem
könntet Ihr Euer Leben
als Mensch auf der Erde nicht gehen.
In der feinen Luft,
in ihren unzähligen Schwingungen
und kristallinen,
unsichtbaren Teilchen
schwingt alles
an Wissen der Schöpfung
im Omniversum.
So ist es.



Lebenskraft Atem
hat viele Worte bei Euch,
Prana, Chi...
Wenn Ihr Eure Augen ein wenig
in ihrer Sichtweise verändert,
könnt Ihr diese Lebenskraft sehen
als ein leichtes Flimmern,
wie tausende feinster Regentropfen im Licht.
Wenn diese Lebenskraft
von Euch,
in Euch nur begrenzt zugelassen wird,
versorgt Ihr nicht nur Euren Körper
nur noch unzureichend mit Lebenskraft,
nein. Ihr versorgt Euch auch nicht
genügend mit Eurem Wissen,
mit Allem Was Ist.
Eure Verbindung,
Eure Einbindung,
Euer Sein Alles Was Ist,
dies ist Euch dann
nur in Teilen zugänglich und bewusst.
Drum atmet...
bewusst...
ein... bewusst... aus...
Wenn Ihr durch unzureichendes Atmen
Mangelerscheinungen erlebt,
sei es im Körper
oder Euren Seins-Bewusstheiten,
dann holt Ihr un-bewusst
immer mehr Atem in Euch hinein.
Ihr atmet ein,
und Ihr atmet nur noch wenig aus.
Und dabei geht es hier um die Ausgeglichenheit,
um das Gleichgewicht
von Annehmen
und Loslassen.
Ihr wollt neue Kraft einatmen,
doch indem Ihr alte verbrauchte Kraft
nicht genügend ausatmet,
geschieht hier eine,
doch wir nennen es so,
geschieht eine Art von Vergiftung.
Ein Ungleichgewicht entsteht.
Alles, was Ihr an Luft
an Prana durch Atmen in Euch verwendet habt für Euch,
ist gefüllt mit nicht mehr benötigten Dingen,
seien es Gifte im Körper
oder auch Glaubensmuster von Euch.
Diese wollen wieder gereinigt werden.
Doch wenn ihr sie festhaltet
durch zu wenig ausatmen,
kann diese Reinigung nicht geschehen.
Sie geschieht,
aber sie geschieht nicht
in der liebenden Energie
in Allem Was Ist,
nein, sie geschieht dann in Euch.
Und dies wiederum kann zu Krankheiten führen.
Weil Ihr nicht dafür angelegt seid,
Ihr habt es so nicht erschaffen.
Dass Ihr selbst
ganz allein
diese Reinigungsprozesse
und Erneuerungsprozesse
nur für Euch allein
jeder Einzelne vollziehen wollt.
Der Atem war das Einzige
in Eurer Menschen-Vergangenheit,
wodurch Ihr verbunden wart
mit Allem Was Ist.
Hier gab es NIE eine Trennung.
Nur die Trennung,
die Ihr selbst durch Eure Eigenarten
im Atmen geschaffen habt.

 


Wenn ein Kind das Licht der Erde erblickt,
dann wurde es kopfüber gehangen
und bekam einen Klaps auf den Po...
damit es zu atmen beginnt.
Damit der Atem des Lebens
dem Kind Leben einhaucht.
Dieser Sitte ist nicht mehr notwendig.
Der Klaps auf den Po
hat hier gleich
die Wirklichkeit Leben
auf Erden eingeführt,
Leben mit Schlägen,
Rückschlägen,
Umschlägen...
Atem wird kontrolliert von Euch,
solange Ihr noch bewusst entscheiden könnt,
wie oft und wie viel
und wie tief Ihr atmet.
Ist der Lebensstrom
erst einmal in Euch hineingeflossen,
habt Ihr so keine Kontrolle mehr.
Dies ist Grund dafür,
dass dann bestimmte Symptome auftreten
in Atembeschwerden
und Krankheiten.
Doch wisst Ihr alle aus Euren Erfahrungen,
dass dies sich auch auswirkt
und erlebt wird in Eurem Befinden,
in Euren Emotionen
und Stimmungen.

 


Wenn ihr Euch in einem Raum aufhaltet,
in dem keine Fenster geöffnet sind
und viele Menschen sind darin,
dann riecht Ihr die verbrauchte Luft.
Alles verbrauchter Lebensatem,
angereichert mit allem Müll
jedes Einzelnen hier,
der ausgeatmet hat.
Und hier spürt Ihr auch sehr genau
die Wirkung davon,
wenn Ihr müde oder missgelaunt werdet
in solch einem Raum.
Reiner Atem ist lebenswichtig
für Euer Menschsein auf Erden.
Die Natur ist hier Euer Helfer
in der Reinigung.
Reine Luft,
reiner Atem nimmt noch nicht solange
Raum ein bei Euch,
hat erst im letzten Jahrhundert
Bedeutung gewonnen bei Euch.
Im Atem liegt Eure Lebenskraft,
Eure Göttlichkeit,
Euer Zugang zu Eurer eigenen Gottheit.
So ist es.

 


Es braucht keinen Verstand,
der alles versteht,
der die richtigen Bücher liesst,
die richtigen Wesenheiten findet
für sein Verstehen und Erkennen.
Nein...
Es braucht Eure Bereitschaft
Euch wieder ganz einzulassen
auf die Euch einzigartige Kraft
des Austauschs,
des Seins in und mit Allem Was Ist.
Und das geschieht mit Atmen.
Keine Turnübungen mit dem Körper,
keine Akrobatischen Geistesleistungen,
keine Endlosdiskussionen
über Gott und die Welt,
nichts von alledem braucht Ihr,
um Ganz zu Sein.
Es ist also einfach,
soooo einfach,
Eure Göttlichkeit
ganz in Euch auszudehnen,
Gott zu sein,
wenn Ihr den Atem wieder
als das annehmt
und so fliessen lasst,
wie er in seiner Bedeutung von Euch
auch geschaffen wurde.

 


Den Fluss der Lebensenergie,
den Fluss der Schöpfung
wieder zulassen,
ihn bewusst zu leben
Allein schon die Übung,
den Atem wieder
in den ganzen Körper zu holen,
schon da fällt es noch vielen schwer.
Wird doch viel flach geatmet,
nur bis in den Brustkorb geatmet.
Wenn Ihr den Atem wieder ausdehnt
bis in  die Beine und Füsse,
Geliebte,
dann spürt Ihr auch Euren Körper bewusster.
Denn auch Euer Körperempfinden ist eingeschränkt
durch diese beschränkte Atmung.
Die Entwicklung,
Zurückentwicklung Eures Atmens
geht einher mit der Entwicklung
Eurer Glaubensmuster
in Euren Leben,
was gut ist
und was schlecht ist.
Nehmen wir allein das Wort Sexualität,
wie sehr ist dies besetzt mit Bewertungen,
die abwertend sind.
Also wurde hier auch der Atem
in seiner Kraft zurückgenommen.
Mit dem Atmen schenkt ihr Eurer Göttlichkeit
die Achtsamkeit,
die Aufmerksamkeit,
die einem Gott nicht nur angemessen ist.
Sie IST Euer Sein.

 


Ihr habt auch mit dem Atem
Euch abgetrennt
von Eurer Quelle,
von Eurer Ganzheit,
von Eurer Göttlichkeit,
von ALLEM WAS IST.
So können denn auch Verkrampfungen entstehen,
Schmerzen in Eurem Körper.
Doch diese lassen sich lösen,
wenn Ihr bewusst wieder hineinatmet,
hinein in Euren ganzen Körper.
Es ist einfach,
wundervoll einfach,
Alles wahrzunehmen,
alle Wahrheiten Leben zu wissen,
aus sich selbst heraus zu schöpfen...
es ist einfach,
alles Euch zu erschaffen,
was Ihr wollt...
und das mit Atmen...
Mit dem Aufnehmen der universellen Lebensenergie
die Alles in sich birgt,
was Leben ist.
Und Geliebte Shaumbra,
auch mit dem Ausatmen...
denn alles was Ihr bereits "verarbeitet" habt,
will wieder gereinigt werden
im Energiefluss des Lebens im Omniversum.

 


So wie ein verschmutzter Wassertropfen
im Meer der Milliarden Tropfen
wieder gereinigt wird,
so geschieht dies auch
mit Euren Gedanken,
Gefühlen,
Giftstoffen aus dem Körper,
wenn Ihr diese im Ausatmen
wieder der Schöpfung im Fluss übergebt.
Viele Techniken,
die Euch in Teilen vertraut sind,
sie benutzen den Atem,
um in die eigene innere Mitte zu finden.
Um in Euer ganz eigenes Gleichgewicht zu kommen,
um auszubalancieren
diese ungleichen Polaritäten.
Geliebte,
jetzt, wir sind jetzt in der Zeit,
in der dieser Ausgleich soweit
sich entfalten kann,
dass diese Polarität sich ganz auflösen kann
und eingehen kann
im Fluss der Einheit,
im Lebensfluss
von Allem Was Ist.

 


Nehmt Euren Atem,
hört ihm öfter zu.
Und erlaubt Euch,
Euren Atem,
Eure verbindende
und nährende Lebenskraft
ganz auszudehnen
in Euch,  mit Eurem Atem
in Liebe.
Atmet,
fühlt Eure Göttlichkeit,
fühlt Eure Einzigartigkeit,
fühlt Eure unendliche Lebenskraft,
die wir alle sind.
Im Atem des Lebens ist zuhause, jetzt.
Ihr geliebten Götter.
Wir atmen mit Euch...
ein... aus... ein... aus...
wir sind verbunden...
wir sind EINS...
Tobias und Irisina

Andreas und Margret


 

.
Klangwerkstatt Lichtensteig / Verein Klang - Werkstatt • Burg 25 • 9620 Lichtensteig • Telefon: +41 71 988 52 73 • www.klangwerkstatt.infowww.klangheilung.info